Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
60
views

DAX mit neuem Anlauf über 10.000 - US-Notenbank rudert zurück

Facebook

30. März 2016 10:11

Die amerikanische Notenbank ist in den Nebenwirkungen ihrer eigenen Geldpolitik gefangen. Die eingeleitete Zinswende führt seit Jahresbeginn dazu, dass das unter falschen Anreizen aufgrund von Nullzinsen investierte Kapital wieder abgezogen wird - mit entsprechend negativen Folgen für die Stabilität der Finanzmärkte, wie die Entwicklungen im ersten Quartal eindrucksvoll gezeigt haben. Die Erkenntnis daraus ist eine Bittere – sie könnte eine echte Normalisierung der US-Geldpolitik unmöglich werden lassen.

Deshalb rudert die amerikanische Notenbank nun wieder zurück und Fed-Chefin Yellen klingt ein wenig EZB-Präsident Draghi. Sie könnte sich vorstellen, die Zinsanhebung vom Dezember unter Umständen wieder rückgängig zu machen – etwa wenn sich die Inflation weiter abschwäche oder die Risiken in der Weltwirtschaft zunähmen. Der Spekulation auf ein neues QE-Programm oder negative Einlagenzinsen in den Vereinigten Staaten wurde damit Tür und Tor geöffnet. 

Dass Gold gestern aber um über 25 US-Dollar pro Unze nach oben sprang, zeigt den Zweifel der Anleger, ob das auch reibungslos funktionieren wird. Die großen Indizes an der Wall Street könnten heute nach oben ausbrechen – die Futures laufen bereits über wichtige Widerstände. 

Der DAX hat ein theoretisches Nachholpotenzial gegenüber der amerikanischen Börse. Er notiert noch gut 2.400 Punkte unter seinem Allzeithoch, die US-Indizes stehen in Schlagweite dazu. Der neue Kurs der amerikanischen Notenbank schwächt aber auch den US-Dollar und erhöht damit den Druck auf den exportabhängigen DAX, weil der Euro steigt. So könnten die Rufe nach neuen Maßnahmen der europäischen Zentralbank bald wieder laut werden.






Tags




Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden