Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
721
views

Kuriositätenkabinett (etwa rund um die Immofinanz)

Facebook

21. März 2016 11:37

company aus dem BE company


„Abseits des Einmaleffekts lagen die Zahlen der Immofinanz vollkommen im Rahmen der Erwartungen. Insofern ist die ­Aktienkurs­entwicklung doch als recht kurios zu bezeichnen.“


Die abgelaufene Woche verlief durchaus freundlich: Der ATX konnte um 1,44 % zulegen, der DAX um 1,22%. Die Erleichterung über die Fed-Zinsentscheidung sowie die Stärke des Ölpreises wirkten sich stützend aus, gerade am heimischen Markt sorgten jedoch einige Unternehmen für Kopfzerbrechen und einige Fragezeichen bei den Investoren. Doch der Reihe nach…

Wie erwartet gab die US-Notenbank keine Zinserhöhung bekannt. Mehr noch: Der bisherige Plan von vier Zinserhöhungen bis Jahresende wurde auf zwei zusammengestutzt, womit die Fed genau im aktuellen Konsensus der Analysten liegt. Die Erleichterung der Investoren war durchaus spürbar, immerhin hatte man im Vorfeld befürchtet, dass sich die Notenbänker weiterhin auf den starken Jobmarkt fokussieren und mit weiteren Zinserhöhungen die zarte Pflanze der Erholung zertrampeln könnten. Man darf hierbei jedoch nicht außer Acht lassen, dass im Herbst in den USA Wahlen anstehen und die politische Unabhängigkeit der Fed - vorsichtig gesagt - historisch nicht einwandfrei belegbar ist…
Ein weiterer Faktor für die erfreuliche Entwicklung an den Börsen war auch diese Woche sicherlich der Ölpreis, der erstmals seit Dezember wieder über 40 US-Dollar/Barrel (WTI) schließen konnte. Hintergrund sind hier weiterhin Spekulationen über mögliche Produktionskürzungen beim nächsten Meeting der Hauptölproduzenten im April. Zusätzlichen Rückenwind bekam der Ölpreis (sowie auch die meisten anderen Rohstoffe) vom Anstieg des US-Dollars, der sich langsam nach oben arbeitet. Ein stärkerer Dollar wirkt generell unterstützend für Rohstoffe, da der Preis in anderen Währungen (bspw. Euro, Yen etc.) dadurch sinkt, was die Nachfrage ankurbeln sollte. Dementsprechend zählten auch diese Woche die Ölfirmen sowie der Rohstoff-Sektor zu den Gewinnern.

Weniger gut lief es bei den Banken, hier drückte die Ankündigung der Deutschen Bank, dass auch im Jahr 2016 wohl nicht mit einem Gewinn gerechnet werden dürfte, wieder auf die Stimmung. Gemischt lief es für unseren zweiten „Lieblingssektor“, die Versicherungen. Hier tat sich die heimische VIG hervor, die weitere Abschreibungen in Millionenhöhe bekanntgab, was auch zu einer überraschenden Kürzung der Dividende führte. Auch der Ausblick für 2016 fiel mehr als mager aus, wodurch die Aktie am Donnerstag mit über 17% abgestraft wurde. Die VIG war aber nicht der einzige Verlierer am Donnerstag, auch die Immofinanz gab nach der Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Quartal um über 10% nach. Letzteres war jedoch deutlich überraschender, immerhin gab die Immofinanz bereits vorab bekannt, dass eine größere Abschreibung in Russland vorgenommen werden würde. Abseits dieses Einmaleffekts lagen die Zahlen vollkommen im Rahmen der Erwartungen. Insofern ist die Aktienkursentwicklung doch als recht kurios zu bezeichnen, immerhin müsste man doch davon ausgehen, dass derartige Nachrichten bereits in den Kursen eingepreist sind (effiziente Märkte und so)…

Ein weiteres Kuriosum lieferte der Verbund, die Auswirkungen auf die Aktie waren jedoch weit weniger dramatisch. Wie der heimische Versorger bekanntgab musste die Dividende nachträglich angehoben werden, da das Unternehmen gemäß Aktiengesetz verpflichtet ist, den gesamten Jahresgewinn auszuschütten. Grundsätzlich wären dies alle Unternehmen in Österreich, eine Standardklausel in den Satzungen der meisten AGs sieht jedoch vor, dass der Vorstand hier Abweichungen vorschlagen darf. Da diese Klausel in der Satzung des Verbunds offenbar „vergessen“ wurde, wäre somit eine zu geringe Ausschüttung gerichtlich anfechtbar gewesen. Der österreichische Aktienmarkt ist doch immer wieder etwas ganz Besonderes…

In der nächsten Woche stehen vor allem Geschäftsberichte von heimischen Immobilienunternehmen (CA Immo, conwert, BUWOG) an. Grundsätzlich sollten die Überraschungseffekte hier gering sein, immerhin hatten fast alle Unternehmen bereits vorab ihre Zahlen bekannt gegeben. Aber nach den Erfahrungen der abgelaufenen Woche muss man mit derartigen Aussagen wohl etwas vorsichtiger sein. Vielleicht wird ja die eine oder andere Kursbewegung dieser Woche bei näherer Betrachtung doch noch hinterfragt, denn oftmals zahlt es sich aus, Entscheidungen nicht nur von Schlagzeilen und ersten Panikreaktionen abhängig zu machen…





Tags


Andritz (ISIN AT0000730007) Letzter 45.310 Vortag 45.480 Veränd. -0.37
Andritz Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
AT+S (ISIN AT0000969985) Letzter 10.445 Vortag 10.230 Veränd. 2.1
AT+S Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
CA Immo (ISIN AT0000641352) Letzter 16.655 Vortag 16.595 Veränd. 0.36
CA Immo Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
conwert (ISIN AT0000697750) Letzter 14.750 Vortag 14.760 Veränd. -0.07
conwert Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
DO&CO (ISIN AT0000818802) Letzter 71.94 Vortag 73.22 Veränd. -1.75
DO&CO Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Erste Group Bank (ISIN AT0000652011) Letzter 23.650 Vortag 23.635 Veränd. 0.06
Erste Group Bank Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Immofinanz (ISIN AT0000809058) Letzter 1.983 Vortag 2.102 Veränd. -5.66
Immofinanz Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Lenzing (ISIN AT0000644505) Letzter 93.69 Vortag 93.78 Veränd. -0.1
Lenzing Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Atrium European Real Estate (ISIN JE00B3DCF752) Letzter 3.960 Vortag 3.951 Veränd. 0.23
Atrium European Real Estate Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Mayr-Melnhof (ISIN AT0000938204) Letzter 99.70 Vortag 99.50 Veränd. 0.2
Mayr-Melnhof Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
OMV (ISIN AT0000743059) Letzter 24.040 Vortag 24.325 Veränd. -1.17
OMV Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Post (ISIN AT0000APOST4) Letzter 31.245 Vortag 31.185 Veränd. 0.19
Post Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
RHI (ISIN AT0000676903) Letzter 18.595 Vortag 18.650 Veränd. -0.29
RHI Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Raiffeisen Bank International (ISIN AT0000606306) Letzter 11.550 Vortag 11.585 Veränd. -0.3
Raiffeisen Bank International Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Schoeller-Bleckmann (ISIN AT0000946652) Letzter 55.82 Vortag 57.19 Veränd. -2.4
Schoeller-Bleckmann Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Telekom Austria (ISIN AT0000720008) Letzter 5.110 Vortag 5.311 Veränd. -3.78
Telekom Austria Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
UNIQA (ISIN AT0000821103) Letzter 5.550 Vortag 5.662 Veränd. -1.98
UNIQA Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Verbund (ISIN AT0000746409) Letzter 14.010 Vortag 13.995 Veränd. 0.11
Verbund Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
voestalpine (ISIN AT0000937503) Letzter 31.310 Vortag 31.265 Veränd. 0.14
voestalpine Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Wienerberger (ISIN AT0000831706) Letzter 13.515 Vortag 13.390 Veränd. 0.93
Wienerberger Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Wolford (ISIN AT0000834007) Letzter 25.600 Vortag 25.500 Veränd. 0.39
Wolford Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Vienna Insurance Group (ISIN AT0000908504) Letzter 17.370 Vortag 17.940 Veränd. -3.18
Vienna Insurance Group Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Polytec (ISIN AT0000A00XX9) Letzter 7.500 Vortag 7.500 Veränd. 0
Polytec Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Zumtobel (ISIN AT0000837307) Letzter 13.655 Vortag 13.940 Veränd. -2.04
Zumtobel Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Warimpex (ISIN AT0000827209) Letzter 0.550 Vortag 0.570 Veränd. -3.51
Warimpex Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
ATX (ISIN AT0000999982) Letzter 2228.16 Vortag 2242.97 Veränd. -0.66
ATX Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Amag (ISIN AT00000AMAG3) Letzter 33.030 Vortag 33.210 Veränd. -0.54
Amag Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Buwog (ISIN AT00BUWOG001) Letzter 21.690 Vortag 21.690 Veränd. 0
Buwog Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
FACC (ISIN AT00000FACC2) Letzter 5.134 Vortag 5.078 Veränd. 1.1
FACC Netzwerk
Foto von Bernhard Haas


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt