Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
881
views

Immofinanz - Hier tut sich etwas.

Facebook

15. März 2016 12:09

company company

Lieber Leser,

nachdem Birgit Noggler ihr Amt am 19. Februar auf eigenen Wunsch aufgegeben hatte, wurde nun Stefan Schönauer vom Aufsichtsrat zu ihrem Nachfolger als Finanzvorstand der Immofinanz bestellt. Herr Schönauer gehört dem Unternehmen bereits seit 2008 an und leitete zuletzt konzernweite Großprojekte, wie beispielsweise den Spin-Off der BUWOG AG oder den Verkauf des Logistikportfolios.

Zugleich wurde das Vorstands-Mitglied Dietmar Reindl vorzeitig – gut 1 Jahr vor Ablauf des bestehenden Vertrages – für 4 weitere Jahre im Amt bestätigt. 

Am vergangenen Donnerstag – im Zuge der Achterbahnfahrt an den Aktienmärkten aufgrund der EZB-Entscheidungen – war es übrigens wieder soweit: Der Aktienkurs der Immofinanz fiel zwischen die beiden Tagelinien für 9 und 18 Tage zurück. Damit bot sich Nachzüglern bei Kursen von 1,91 / 1,92 Euro noch eine günstige Einstiegs-Gelegenheit. 

Mit dieser interessanten und zugleich einfach umzusetzenden Trading-Möglichkeit checken Sie zusätzlich noch die Intensität des aktuell bestehenden Trends. 

Lohnt sich jetzt der Einstieg bei Immofinanz?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist die Aktie aktuell gar ein Schnäppchen? Ist Ihr Geld in dieser Aktie Sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Immofinanz-Aktie. Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

 

Herzliche Grüße

Ihr Robert Sasse






Tags


Immofinanz (ISIN AT0000809058) Letzter 2.061 Vortag 2.042 Veränd. 0
Immofinanz Netzwerk
Foto von Robert  Sasse


Der jüngste Thread im Board zu Immofinanz - » zum Board
 
  • 2016-05-24 12:25:32
    wiwiwi2016

    Auf zu neuen Ufern...

    Gute Nachrichten werden im Kurs abgebildet... 2.- € an der Kippe... Never ending!

    antworten

  • 2016-05-24 20:49:17
    garein

    Auf zu neuen Ufern...

    Der "Wert" des Unternehmens ist irgendwie unterirdisch.
    Wenn ich berechne, daß uns 26% der CAI gehören, macht das in etwa heute 42.131.874 aus.
    Dazu kommen 28,5 Mio Buwog-Aktien, die sind heute etwa 542.000.000 wert.
    Dann noch 10 Mio eigene Aktien, die sind runde 20 Mio wert.
    Also macht das alles in etwa 604,1 Mio aus.

    Die Aktien, die "draußen" sind, sind heute etwa 1.970.549.528 wert.

    Zieht man davon die Werte an Aktien und Anteilen im Eigentum ab, verbleiben als Immobilienwert, wie er vom Markt gesehen wird etwa 1.366.417.654 Euronen.

    Angablich verfügt IIA über rund 2,2 Mio m² vermietbare Fläche, womit 1 m² also einen Marktwert von gerade mal 621 Euros hätte!

    Die Homepage gibt als Immobilienwert aber 5,831 Mrd an.
    Also locker das 4,2 fache dessen, was der Markt annimmt, daß es Wert ist.

    Angesichts dieser Zahlen ist Liquidieren das Gebot der Stunde, anstatt als Eigentümer weiterhin einem Management aus "Experten" fette Gehälter und unverdiente Boni zu berappen!

    Habe ich mich verrechnet, oder ist das Verhältnis echt so krass?

    antworten

  • 2016-05-25 13:37:19
    strani

    Auf zu neuen Ufern...

    ich glaube nicht das 26% der ca immo nur 42 mio wert sind

    antworten

  • 2016-05-25 14:07:30
    § 30_StB

    Auf zu neuen Ufern...

    Ja, da fehlt eine 0 am Ende. Es sind rund 420.000.000.

    Der Kauf ist aber noch nicht erfolgt und soll ja auch fremdfinanziert werden, somit hat er auf das Eigenkapital kaum eine Auswirkung.

    antworten

  • 2016-05-25 15:11:46
    garein

    Auf zu neuen Ufern...

    Oh ja! Das war ein Kommafehler!
    Dann schaut die Chose aber noch mieser aus!

    Dann wäre nämlich alles außer den Immos runde 964 Mios wert, der Immobilienbestand also vom Markt mit rund 1 Mrd. bewertet.

    Gegen 5,8, die die IIA angibt!

    Da gibt es echt nir Eines: Liquidieren, aber sofort!

    antworten

  • 2016-05-25 15:21:29
    § 30_StB

    Auf zu neuen Ufern...

    Du musst bei der Bewertung auch die Schulden mitberücksichtigen. Daher hab ich auch gesagt, dass die 420 Mio für den CAI Anteil, wenn sie fremdfinanziert sind, keine (kaum eine) Auswirkung auf das Eigenkapital (und den Börsenwert) haben.

    antworten

  • 2016-05-25 19:40:03
    ofkp

    Auf zu neuen Ufern...

    Der Kommafehler erinnert irgendwie an alte Immoeast Zeiten zu denen ja irgendwann einmal rund 512 Mil. Euro "vergessen" wurden in die Bilanz zu nehmen.

    antworten

  • 2016-05-26 14:21:47
    DanielBK9

    Auf zu neuen Ufern...

    Das ist schon fatal wenn bei sowas ein Kommafehler auftritt^^

    antworten


  • Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

    Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

    Unsere AGB finden Sie hier.

    Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
    Mail to: office@boerse-express.at
    © Styria Börse Express GmbH Impressum

    powered by
    catalyst catalyst



    Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
    Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt