Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
400
views

Die EZB dürfte die ­Zinsen weiter nach unten schrauben und damit den Banken und Versicherungen wieder ein Stückchen ihres Gewinnes abzwacken

Facebook

7. März 2016 13:07

company aus dem BE company


Von Politikern und ­anderen Gefahren


Eine weitere erfreuliche Woche liegt hinter uns: Der heimische ATX konnte im Wochenverlauf 3,9% zulegen, der DAX knapp 3,3%. Nach dem schlechten Januar steht zwar noch immer ein Minus seit Jahresbeginn zu Buche, die letzten Wochen waren aber eine deutliche Erleichterung für die geschundenen Investoren. Einer der Haupttreiber war auch diesmal wieder der Ölpreis, der im Wochenverlauf um knapp 6% zulegen konnte. Berichte über Outputkürzungen von US-Produzenten machten wieder die Runde, eine Tatsache, die angesichts von Investitionskürzungen von teilweise über 50% eigentlich niemanden verwundern sollte…

Ein weiterer Faktor in diesem relativ drastischen Stimmungswandel an den Märkten war neben der Stabilisierung des Ölpreises (und anderer Rohstoffe wie Kupfer oder Eisenerz) jedoch sicherlich auch die gestiegene Klarheit, was den US-Präsidentschaftswahlkampf betrifft. Nach dem „Super Tuesday“, an dem in mehreren Bundesstaaten gleichzeitig Vorwahlen abgehalten wurden, scheint sich das Rennen auf einen Zweikampf Clinton vs. Trump zuzuspitzen. Auch wenn beide Kandidaten nicht gerade als „Freunde der Aktienmärkte“ aufgefallen sind – „the Donald“ will laut eigener Aussage einen Kreuzzug gegen die Wall Street beginnen und die „Blase“ an den Märkten eigenhändig platzen lassen, während in Clintons Programm das Thema Medikamentenkosten und Big Pharma eine gewichtige Rolle spielt – die zunehmende Sicherheit wird generell als positiv eingeschätzt. Immerhin kann man nun daran gehen, ein Portfolio zu basteln, dass möglichst immun ist gegen die Positionen der jeweiligen Kandidaten (oder, wenn man ganz mutig sein will sogar davon profitiert; hier sei jedoch davor gewarnt, dass es sich noch immer um die Ankündigungen von Politikern im Rahmen eines Wahlkampfes handelt…).

Der Großteil der heimischen Unternehmen dürfe wohl von diesen Strömungen verschont bleiben. Ganz ohne Probleme ist man jedoch nicht, wie die Zahlen der Zumtobel diese Woche erwartungsgemäß zeigten. Der Leuchtenhersteller kämpft mit starkem Preisdruck, vor allem aufgrund neuer Technologien im LED-Bereich, während der wichtige französische Markt nicht und nicht in die Gänge kommt. Nachdem die Aktie im Jahresverlauf bereits um über 30% verloren hatte, gab es diese Woche nochmals eine Abfuhr: minus 7% stehen zu Buche. Die ganze Bewegung war jedoch gelinde gesagt als seltsam zu bezeichnen: Am Tag der Zahlenveröffentlichung konnte die Firma stark zulegen, obwohl die Erwartungen verfehlt wurden. Als jedoch am nächsten Tag die (wenig überraschend) negativen Analystenkommentare eintrafen, brach die Aktie wieder deutlich ein, zwischenzeitlich stand sogar ein Minus von über 10% sowie ein neues Mehrjahrestief zu Buche. So viel zu „effizienten Märkten“…

Besser lief es für Andritz, der heimische Anlagenbauer konnte mit den Ganzjahreszahlen 2015 überzeugen, auch wenn der Ausblick in gewohnter Manier vorsichtig ausfiel. Mit einem Plus von mehr als 9% im Wochenverlauf können die Aktionäre durchaus zufrieden sein. Noch besser bzw. ähnlich gut ging es da eigentlich nur den „Rohstoff Werten“ (voestalpine +13,5%, RHI +7%, SBO +8,3%), die von der bereits vorab angesprochenen Rally bei Eisenerz, Öl und Co profitierten.

Letzteres gleicht jedoch ein bisschen dem Tanz auf dem Vulkan, denn die Daten, die wir in letzter Zeit aus China, dem wichtigsten Treiber für Rohstoffpreise, bekommen haben, waren eigentlich nicht wirklich berauschend. Wichtig wird hier vor allem der neue Fünf-Jahres Plan sein, der am Wochenende vorgestellt werden soll. Aufgrund der „besonderen Ausgestaltung“ der chinesischen Wirtschaft ist der Fünf-Jahres Plan wohl das einzige politische Papier, bei dem man großes Vertrauen haben kann, dass es auch wirklich umgesetzt wird. Entscheidend werden hier weitere Stimulusmaßnahmen sein, um den Wechsel von einer exportgetriebenen zu einer konsumorientierten Gesellschaft zu vereinfachen. Daneben werden auch die „strategischen Industrien“ einen wichtigen Stellenwert einnehmen, immerhin werden hier durch gezielte Förderungen ganze Industriezweige aus dem Boden gestampft…

Bei allem Fokus auf die Realwirtschaft darf man jedoch auch die Notenbanken nächste Woche nicht außer Acht lassen. Immerhin dürfte die EZB in ihrer Sitzung am Donnerstag die Zinsen weiter nach unten schrauben und damit den Banken und Versicherungen wieder ein Stückchen ihres Gewinnes abzwacken. Der Fokus wird hier vor allem auf der weiteren Ausgestaltung des Anleihenkaufprogramms liegen, alles andere als eine weitere Erhöhung und Verlängerung wäre wohl ebenfalls eine Überraschung. Eines ist jedoch sicher: Mit den Kursen sind in den letzten Wochen sicherlich auch die Erwartungen der Investoren gestiegen…






Tags


Andritz (ISIN AT0000730007) Letzter 45.250 Vortag 45.665 Veränd. -0.91
Andritz Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
AT+S (ISIN AT0000969985) Letzter 11.160 Vortag 11.305 Veränd. -1.28
AT+S Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
CA Immo (ISIN AT0000641352) Letzter 16.200 Vortag 16.035 Veränd. 1.03
CA Immo Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
conwert (ISIN AT0000697750) Letzter 14.580 Vortag 14.525 Veränd. 0.38
conwert Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
DO&CO (ISIN AT0000818802) Letzter 95.40 Vortag 97.48 Veränd. -2.13
DO&CO Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Erste Group Bank (ISIN AT0000652011) Letzter 24.350 Vortag 24.550 Veränd. -0.81
Erste Group Bank Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Immofinanz (ISIN AT0000809058) Letzter 2.074 Vortag 2.061 Veränd. 0.63
Immofinanz Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Lenzing (ISIN AT0000644505) Letzter 82.50 Vortag 82.71 Veränd. -0.25
Lenzing Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Atrium European Real Estate (ISIN JE00B3DCF752) Letzter 3.650 Vortag 3.600 Veränd. 1.39
Atrium European Real Estate Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Mayr-Melnhof (ISIN AT0000938204) Letzter 104.90 Vortag 105.00 Veränd. -0.1
Mayr-Melnhof Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
OMV (ISIN AT0000743059) Letzter 25.295 Vortag 26.300 Veränd. -3.82
OMV Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Post (ISIN AT0000APOST4) Letzter 32.555 Vortag 32.420 Veränd. 0.42
Post Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
RHI (ISIN AT0000676903) Letzter 17.530 Vortag 17.255 Veränd. 1.59
RHI Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Raiffeisen Bank International (ISIN AT0000606306) Letzter 11.940 Vortag 11.945 Veränd. -0.04
Raiffeisen Bank International Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Schoeller-Bleckmann (ISIN AT0000946652) Letzter 56.90 Vortag 56.80 Veränd. 0.18
Schoeller-Bleckmann Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Telekom Austria (ISIN AT0000720008) Letzter 5.500 Vortag 5.483 Veränd. 0.31
Telekom Austria Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
UNIQA (ISIN AT0000821103) Letzter 6.568 Vortag 6.600 Veränd. -0.48
UNIQA Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Verbund (ISIN AT0000746409) Letzter 12.170 Vortag 11.960 Veränd. 1.76
Verbund Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
voestalpine (ISIN AT0000937503) Letzter 30.340 Vortag 29.540 Veränd. 2.71
voestalpine Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Wienerberger (ISIN AT0000831706) Letzter 16.160 Vortag 16.200 Veränd. -0.25
Wienerberger Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Wolford (ISIN AT0000834007) Letzter 25.390 Vortag 24.900 Veränd. 1.97
Wolford Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Vienna Insurance Group (ISIN AT0000908504) Letzter 19.600 Vortag 20.050 Veränd. -2.24
Vienna Insurance Group Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Polytec (ISIN AT0000A00XX9) Letzter 7.555 Vortag 7.640 Veränd. -1.11
Polytec Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Zumtobel (ISIN AT0000837307) Letzter 13.000 Vortag 13.035 Veränd. -0.27
Zumtobel Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Warimpex (ISIN AT0000827209) Letzter 0.580 Vortag 0.589 Veränd. 0
Warimpex Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
ATX (ISIN AT0000999982) Letzter 2263.51 Vortag 2272.70 Veränd. -0.4
ATX Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Amag (ISIN AT00000AMAG3) Letzter 31.500 Vortag 31.500 Veränd. 0
Amag Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
Buwog (ISIN AT00BUWOG001) Letzter 19.250 Vortag 19.170 Veränd. 0.42
Buwog Netzwerk
Foto von Bernhard Haas
FACC (ISIN AT00000FACC2) Letzter 4.740 Vortag 4.700 Veränd. 0.85
FACC Netzwerk
Foto von Bernhard Haas


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt