Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
14
views

DB Morning Daily: Chinesischer Finanzmarkt darf auf weitere Geldspritzen hoffen

Facebook

29. Februar 2016 08:33



FX Market Outlook


Der chinesische Finanzmarkt darf auf weitere Geldspritzen der heimischen Notenbank hoffen. Am Rande des G20-Treffens in Shanghai hat Zentralbankchef Zhou Xiaochuan eine weitere Lockerung der Geldpolitik angedeutet. "China hat in der Geldpolitik weiterhin einigen Spielraum und Werkzeuge, um sich einem möglichen Abwärtstrend entgegenzustellen", sagte der Notenbankchef. "Die Zentralbank deutet damit an, dass sie in diesem Jahr weitere Schritte zur Lockerung der Geldpolitik für notwendig hält", interpretierte Citic-Chefvolkswirt Liao Qun die Aussage.

 

Welche Instrumente Zhou konkret einsetzen will, bleibt unklar. Er dürfte den Yuan aber weiter stützen und eine Abwertung unbedingt vermeiden wollen. Im Januar hatte die PBoC hierfür bereits 100 Mrd. US-Dollar aus ihren Devisenreserven investiert. Für Experten ist diese Vorgehensweise widersprüchlich. Angus Nicholson, Währungsexperte des Onlinetraders IG sagte laut Spiegel Online, eine Geldpolitik zu versprechen, die den Yuan schwächen werde, aber einen Wertverlust abzulehnen, sei nicht machbar. Mit den Milliarden, die Zhou in die Märkte pumpen will, dürfte er allenfalls bereits bestehende Blasen weiter vergrößern.

 

FX-Quickcheck: EUR/USD

 

Die US-Wirtschaft ist im vierten Quartal deutlich stärker gestiegen als zunächst gemeldet worden ist. Wie das U.S. Bureau of Economic Analysis am Freitag mitteilte, legte die US-Wirtschaftsleistung in den drei Monaten bis Ende Dezember laut zweiter Veröffentlichung annualisiert um 1,0% im Quartalsvergleich zu, und damit stärker als in der ersten Lesung mit 0,7%. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einer Abwärtsrevision auf 0,5% gerechnet. Im dritten Quartal war das US-Bruttoinlandsprodukt um 2,0% gestiegen.

 

EUR/USD trifft am Tief vom 5. Januar 2016 bei 1,0709 auf die nächste wichtige Unterstützung. Der nächste markante Widerstand findet sich am Hoch vom 11. Februar 2016 bei 1,1376.

 

FX-Quickcheck: EUR/JPY

 

Die zum Wochenschluss aus Japan gemeldeten Verbraucherpreise waren im Januar in der Kernrate landesweit gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum unverändert. Analysten hatten im Konsens auf dieser Basis mit einem Rückgang um 0,2% gerechnet, nach einem Anstieg um 0,1% im Dezember. Im Großraum Tokio sanken die Verbraucherpreise in der Kernrate im Februar um 0,1% im Jahresvergleich. Erwartet worden war hier im Konsens ein unveränderter Wert, nach einem Rückgang um 0,1% im Januar.

 

EUR/JPY trifft am Tief vom 25. Februar 2013 bei 118,75 auf die nächste markante Unterstützung. Der nächste wichtige Widerstand lässt sich am Hoch vom 16. Februar 2016 bei 128,15 lokalisieren.

 

FX-Quickcheck: EUR/GBP

 

Die Stimmung der britischen Verbraucher hat sich überraschend deutlich eingetrübt. Der von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ermittelte Verbrauchervertrauensindex ist im Februar auf null Punkte gesunken und hat damit stärker nachgegeben als erwartet. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang auf drei Punkte gerechnet. Im Januar hatte das GfK-Verbrauchervertrauen für Großbritannien bei vier Punkten gelegen. Ein Indexstand von mehr als null Punkten deutet auf Optimismus hin, ein Wert darunter auf Pessimismus.

 

EUR/GBP sieht sich am Hoch vom 10. September 2014 bei 0,8066 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste wichtige Unterstützung liegt am Tief vom 22. Januar 2016 bei 0,7523.

Und hier geht's zum Desktop auf guidants: http://go.guidants.com/#c/XpressT...






Tags



Impressum / Disclaimer Herausgeber: Deutsche Bank AG/X-markets, Große Gallusstrasse 10-14, 60311 Frankfurt, www.xmarkets.de; E-Mail: x-markets.team@db.com; Telefon: (069) 910-38808; Koordination: Nicolai Tietze. Bei den in diesem Dokument enthaltenen Texten handelt es sich um eine Werbemitteilung und um die unveränderte Weitergabe einer Analysezusammenfassung, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktin- formation von Dritten durch die Deutsche Bank AG. Für den Inhalt der Zusammenfassung ist ausschließlich die angegebene Quelle BörseGo AG verantwortlich. Bezüglich weiterer Informationen und der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird zudem auf die Homepage des für die Erstellung der jeweiligen Ausgangsanalyse verantwortlichen Unternehmens verwiesen (www.boerse-go.ag). Die Deutsche Bank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die aufgeführten Wertpiere seitens der Deutsche Bank dar. Die vollständigen Angaben zu den genannten Wertpapieren der Deutsche Bank, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutschen Bank AG, CIB GMS X-markets, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main kostenfrei erhältlich oder kann unter www.xmarkets.de heruntergeladen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Wie im jeweiligen Verkaufsprospekt beschrieben, ist der Vertrieb der Wertpapiere in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Insbesondere dürfen die Wertpapiere weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staa- ten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan, sowie seine Übermittlung an US-Personen, sind untersagt.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden