Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren

DB Morning Daily: Kostenlawine rollt

Facebook

22. Februar 2016 08:05



Topnews aus Deutschland und den Regionen


Topnews aus Deutschland

Kostenlawine rollt

Auf Deutschland kommen bis 2020 erhöhte Kosten zu. In den nächsten vier Jahren rechnet die Bundesregierung nach Informationen des Handelsblatts mit zusätzlichen Ausgaben von fast 55 Mrd. Euro. Der größte Teil soll auf die Bewältigung der Zuwanderung zurückgehen. Bereits zuvor hatte Finanzminister Schäuble angemahnt, dass der zunächst errechnete Haushaltsüberschuss für letztes Jahr aufgebraucht wird. Auf der Einnahmenseite verzeichneten Bund, Länder und Kommunen durch Steuern im Januar ein Plus von 3,7% gegenüber dem Vorjahr. Nach den weitgehend ergebnislosen EU-Gipfel-Verhandlungen zur Flüchtlingskrise hat CSU-Chef Seehofer ein weiteres Treffen der Koalitionsspitzen gefordert. Parteikollege Söder sagte letzte Woche, Obergrenzen für Flüchtlinge in Österreich machten auch Deutschland sicherer. Der Trend zu nationalen Maßnahmen verstärke sich.

Topnews aus den Regionen

Europa: Europäische Konsumenten nehmen im Februar eine pessimistischere Haltung ein. Das Verbrauchervertrauen für die Eurozone wurde in der letzte Woche veröffentlichten Statistik mit einem Wert von -9 Punkten und damit überraschend niedrig gemeldet. Volkswirte hatten im Vorfeld -7 Punkte erwartet. Vor einem Monat waren es -6 Punkte gewesen. Für diese Umfrage bewerten Verbraucher die bisherige und zukünftige wirtschaftliche Situation, den Arbeitsmarkt, das Preisniveau, die persönliche finanzielle Lage und Pläne für größere Anschaffungen.

USA: Einzelhändler in den USA dürfen weiter auf steigenden Konsum seitens der Privathaushalte hoffen. Wie letzte Woche gemeldet wurde, sind die Realeinkommen in den USA im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,7% gestiegen. Wie das US-Arbeitsministerium mitteilte, war im Dezember nur ein Anstieg um 0,1% zu verzeichnen. Das durchschnittliche Wocheneinkommen betrug im Januar saison- und inflationsbereinigt 368,95 USDollar nach 366,25 Dollar im Vormonat. Sie lagen damit um 1,2% höher als ein Jahr zuvor.

Asien: Die Großhandelsumsätze im wichtigen Welthandelsplatz Singapur sind im vierten Quartal um 1,1% gesunken, wie am letzten Freitag aus dem Stadtstaat gemeldet wurde. Im dritten Quartal war bereits ein Rückgang um 8,0% verzeichnet worden. Auf Jahressicht sind die Großhandelsumsätze damit im vierten Quartal um 15,9% gesunken, während sich für das dritte Quartal sogar ein Minus von 25% ergab.

 

Und hier geht's zum Desktop auf guidants: http://go.guidants.com/#c/XpressT...






Tags



Impressum / Disclaimer Herausgeber: Deutsche Bank AG/X-markets, Große Gallusstrasse 10-14, 60311 Frankfurt, www.xmarkets.de; E-Mail: x-markets.team@db.com; Telefon: (069) 910-38808; Koordination: Nicolai Tietze. Bei den in diesem Dokument enthaltenen Texten handelt es sich um eine Werbemitteilung und um die unveränderte Weitergabe einer Analysezusammenfassung, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktin- formation von Dritten durch die Deutsche Bank AG. Für den Inhalt der Zusammenfassung ist ausschließlich die angegebene Quelle BörseGo AG verantwortlich. Bezüglich weiterer Informationen und der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird zudem auf die Homepage des für die Erstellung der jeweiligen Ausgangsanalyse verantwortlichen Unternehmens verwiesen (www.boerse-go.ag). Die Deutsche Bank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die aufgeführten Wertpiere seitens der Deutsche Bank dar. Die vollständigen Angaben zu den genannten Wertpapieren der Deutsche Bank, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutschen Bank AG, CIB GMS X-markets, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main kostenfrei erhältlich oder kann unter www.xmarkets.de heruntergeladen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Wie im jeweiligen Verkaufsprospekt beschrieben, ist der Vertrieb der Wertpapiere in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Insbesondere dürfen die Wertpapiere weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staa- ten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan, sowie seine Übermittlung an US-Personen, sind untersagt.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst

Schliessen
Als Email versenden