Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
92
views

Anleger schöpfen neuen Mut – China und Öl bereiten weniger Sorgen

Facebook

19. Januar 2016 17:07

Nach all den Sorgen um eine abrupte Abbremsung der chinesischen Wirtschaftsdynamik und einem Ölpreisverfall, der die Märke zuletzt belastete, gab es heute zur Abwechslung mal eine Verschnaufpause. Die chinesische Wirtschaft wächst im Rahmen der Erwartungen und der Ölpreis kann sich zumindest stabilisieren. Das gab den weltweiten Börsen heute Auftrieb. Ohnehin kamen die jüngsten Abverkäufe, vor allem auch an den Börsen in China, einer Vorwegnahme einer wirtschaftlichen Vollbremsung im Reich der Mitte gleich. Ganz vergessen wurde dabei der Raum für geldpolitische Stimuli-Fantasien. Dass die chinesischen Börsen heute nicht noch stärker von den Konjunkturdaten profitierten, dürfte an der Sorge der chinesischen Investoren liegen, dass der Yuan noch eine weitere Abwertung vor sich hat. 

 

Eine Analyse, die die Öl-Nachfrage Chinas im vergangenen Jahr auf einem Rekordhoch sieht, stützte heute den Ölpreis. Nicht zuletzt konnte heute die Großbank Morgan Stanley für das vierte Quartal die Erwartungen übertreffen, wie zuvor JP Morgan, was auch für die anlaufende Quartalsberichtssaison einen Hoffnungsschimmer spendet.

 

Da die Sorgenkinder nun etwas Ruhe geben, rücken die Themen US-Geldpolitik und potenzielle EZB-Stimuli-Maßnahmen wieder etwas stärker in den Fokus, bevor morgen die US-Inflationszahlen veröffentlicht werden und am Donnerstag sich die EZB berät. Im Vorfeld gibt sich letztere verdächtigt bedeckt. Man will wohl eine ähnliche Marktreaktion wie im Dezember vermeiden, wo selbst geschürte Erwartungen nicht erfüllt wurden. Möglicherweise sind aber auch keine Maßnahmen geplant. Positiv anzumerken ist, dass dann auch keine Aktion an den Börsen eingepreist wird. Die Märkte lernen selbstständig zu gehen.

 

Aus charttechnischer Sicht können die Bullen einen kleinen Teilerfolg verbuchen, indem sie das gestrige Tageshoch verteidigten. Nun rückt kurzfristig die 8.876-Punkte-Marke, ein geöffnetes Gap, in den Fokus. Aber auch auf der Unterseite lauert ein Gap um 9.540 Punkte.






Tags




Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden