Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren

DB Morning Daily: Lagarde rechnet 2016 mit enttäuschendem Wachstum

Facebook

4. Januar 2016 08:19



FX Market Outlook


Christine Lagarde, Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), rechnet für dieses Jahr mit einem enttäuschenden Wachstum der Weltwirtschaft. Hintergrund seien politische Unsicherheiten und eine stärkere wirtschaftliche Schwankungsanfälligkeit rund um den Globus, führt Lagarde in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt aus. Als Ursache für die instabile Wirtschaftslage sieht sie anderem den Konjunkturabschwung in China und die Aussicht auf weiter steigende Zinsen in den USA. Tatsächlich habe sich das Wachstum des Welthandels deutlich verlangsamt, und der Rückgang der Rohstoffpreise stelle rohstoffbasierte Volkswirtschaften vor Probleme.

 

„Ein Grund, warum die Weltwirtschaft derart lahmt, ist, dass auch sieben Jahre nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers die Finanzstabilität noch immer nicht gewährleistet ist“, so Lagarde. In vielen Ländern weise der Finanzsektor nach wie vor Schwächen auf - und in den Schwellenmärkten nähmen die Finanzrisiken zu. Die Eurozone könne ihre Aussichten verbessern, indem sie sich umfassend mit ihren faulen Krediten im Volumen von rund 900 Milliarden Euro auseinandersetze. „Dies würde die Banken in die Lage versetzen, ihre Kreditvergabe an Unternehmen und Haushalte auszuweiten, und so die Wirksamkeit der lockeren Geldpolitik erhöhen, die Wachstumsaussichten verbessern und das Vertrauen der Märkte stärken“, schrieb Lagarde.

 

FX-Quickcheck: EUR/USD

 

Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe in den USA ist im November überraschend zurückgegangen. Die sog. schwebenden Hausverkäufe hätten zum Vormonat um 0,9 Prozent nachgegeben, teilte die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) am Mittwoch in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Zuwachs um 0,3 Prozent gerechnet. Im Vormonat kletterten die Verkäufe auf dieser Basis um 0,2 Prozent. Bei schwebenden Hausverkäufen wurden bereits Vorverträge unterzeichnet, es liegt aber noch kein endgültiger Kaufvertrag vor.

 

EUR/USD trifft am Tief vom 3. Dezember 2015 bei 1,0540 auf die nächste markante Unterstützung. Der nächste wichtige Widerstand oberhalb des Hochs vom 28. Oktober 2015 bei 1,1096 findet sich am Hoch vom 15. Oktober 2015 bei 1,1495.

 

FX-Quickcheck: EUR/JPY

 

Der Nikkei-225-Index hat am vergangenen Mittwoch den höchsten Jahres- Endstand seit dem Jahr 1996 erreicht. Im Gesamtjahr 2015 legte der japanische Leitindex um mehr als neun Prozent zu. Ein wichtiger Kurstreiber waren bessere Chancen für die Exportwirtschaft des Landes. Der Yen verlor an Wert, wodurch Export-Produkte auf dem Weltmarkt günstiger angeboten werden konnten. Zudem wirkte sich die expansive Geldpolitik der japanischen Zentralbank weiter positiv auf die Stimmung an den japanischen Börsen aus.

 

EUR/JPY trifft am Tief vom 27. November 2015 bei 129,62 auf die nächste wichtige Unterstützung. Der nächste markante Widerstand lässt sich am Hoch vom 4. Dezember 2015 bei 134,59 lokalisieren.

 

FX-Quickcheck: EUR/GBP

 

Die Preise am britischen Häusermarkt sind im Dezember deutlicher gestiegen als erwartet und lassen die Befürchtungen einer Immobilienblase in Großbritannien damit nicht geringer werden. Die britische Nationwide Building Society teilte vergangene Woche mit, dass die saisonbereinigte Hauspreisinflation im zurückliegenden Monat auf monatlicher Basis um 0,8 Prozent angestiegen ist. Nach einem Zuwachs von 0,1 Prozent im Vormonat November gingen die Prognosen von Bankvolkswirten von einem Anstieg um 0,4 Prozent aus.

 

EUR/GBP sieht sich am Tief vom 19. November 2015 bei 0,6979 der nächsten wichtigen Unterstützung gegenüber. Der nächste markante Widerstand liegt am Hoch vom 13. Oktober 2015 bei 0,7493.

 

Und hier geht's zum Desktop auf guidants: http://go.guidants.com/#c/XpressT...






Tags



Impressum / Disclaimer Herausgeber: Deutsche Bank AG/X-markets, Große Gallusstrasse 10-14, 60311 Frankfurt, www.xmarkets.de; E-Mail: x-markets.team@db.com; Telefon: (069) 910-38808; Koordination: Nicolai Tietze. Bei den in diesem Dokument enthaltenen Texten handelt es sich um eine Werbemitteilung und um die unveränderte Weitergabe einer Analysezusammenfassung, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktin- formation von Dritten durch die Deutsche Bank AG. Für den Inhalt der Zusammenfassung ist ausschließlich die angegebene Quelle BörseGo AG verantwortlich. Bezüglich weiterer Informationen und der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird zudem auf die Homepage des für die Erstellung der jeweiligen Ausgangsanalyse verantwortlichen Unternehmens verwiesen (www.boerse-go.ag). Die Deutsche Bank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Deutsche Bank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die aufgeführten Wertpiere seitens der Deutsche Bank dar. Die vollständigen Angaben zu den genannten Wertpapieren der Deutsche Bank, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutschen Bank AG, CIB GMS X-markets, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main kostenfrei erhältlich oder kann unter www.xmarkets.de heruntergeladen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Wie im jeweiligen Verkaufsprospekt beschrieben, ist der Vertrieb der Wertpapiere in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Insbesondere dürfen die Wertpapiere weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staa- ten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan, sowie seine Übermittlung an US-Personen, sind untersagt.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst

Schliessen
Als Email versenden