Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
272
views

Produktivität und die Drei-Punkte-Liste

Facebook

30. Mai 2014 23:31

Die meisten von uns würden gerne produktiver sein. Wir wissen intuitiv, dass wir mehr tun könnten, oder die gleiche Arbeit innerhalb eines kürzeren Zeitraums verrichten könnten und somit unseren Kunden eine besseren Service bieten könnten, oder unser Team schneller voranbringen würden.

Meine Beobachtungen der letzten zehn Jahre ergaben oft, dass Produktivität sehr stark damit zusammenhängt, wie gut sich ein Individuum auf die zu verrichtende Aufgabe konzentrieren kann und ich würde mutmaßen, dass der technologische Fortschritt der letzten zwanzig Jahre dies nicht unbedingt einfacher gemacht hat.

Die elektronischen Geräte in unserem Umfeld geben uns oft das Gefühl, sofort reagieren zu müssen. Unser Handy vibriert alle paar Minuten aufgrund von sms, Anrufen, What’s App/Viber/Telegram/Facebook-Nachrichten, einem re-Tweet, der Benachrichtigung, dass wir soeben eine Ebay-Gebot erhalten haben, einer neuen Vine unserer Lieblingskategorie oder einem schmeichelhaften ‘Like’ der glasierten Schalotten-Zwiebel, die wir gestern Abend auf Instagram gepostet haben. Mit seinen Freunden in Verbindung zu bleiben ist etwas Schönes, gleichzeitig kann dies auch zum Konzentrations-Killer werden.

Es gibt einen wunderbaren Blog, der sich damit beschäftigt, wie man durch Simplifizierung seine eigenen Produktivität steigern kann (zenhabits.net, einer meiner persönlichen Lieblingsblogs). Daneben gibt es auch Bücher wie “Getting Things Done” von David Allen, das 2002 veröffentlicht wurde und ziemlich schnell Kultstatus in der Tech-Szene erlangte. Die Ansätze des Buches waren revolutionär und gehen stark darauf ein, dass im menschlichen Hirn viel Stress durch unerledigtes “Zeug” entsteht.

Der Ansatz von GTD hat mir immer gut gefallen, und ich konzentriere mich täglich darauf, mehr “Zeug” aus meinem Leben zu eliminieren, um mich auf das Wesentliche konzentrieren zu können ohne abgelenkt zu werden. Ich habe auch immer gerne mit Aufgabenlisten gearbeitet, die Listen selbst jedoch immer gehasst. Eine der Hauptideen von GTD ist das Zerteilen von großen Aufgaben in mehrere kleinere Schritte. Wann immer ich Aufgabenlisten erstellt habe, wurden diese kleineren Schritte jedoch so zahlreich, dass sie mir oft einen Dämpfer versetzten. Nachdem ich eine Aufgabenlist mit dreißig Punkten erstellt hatte, dachte ich mir öfters: “Ok, bevor ich all dies angehe, brauche ich einen starken Kaffee.”

Es mag auf einige von uns zutreffen, dass die Liste der Aufgaben eigentlich endlos ist und wenn sich das Leben einmal wie eine endlose Aufgabenlist anfühlt, dann verliert man schnell an Begeisterung, Kreativität und Freude an seiner Arbeit. Ewig lange Aufgabenlisten sind wie ein Stauende auf der Tangente – nicht gerade motivierend.

Dies hielt mich vor Kurzem dazu an, für mich selbst ein System der Aufgabenlisten zu konzipieren, dass so simpel und kurz wie möglich ist, und die Motivation nicht dämpft. Es musste einfach und schnell zu verwalten sein. So nahm ich mir einen Post-It-Block und schrieb die drei wichtigsten Aufgaben des Tages auf. Anstatt der gewöhnlichen Reaktion der Entmutigung, regierte mein Unterbewusstsein mit: “Nur drei Punkte, das wird schnell gehen!”. Eine Stunde später hatte ich die drei Aufgaben bewältigt. Ich machte eine kurze Pause, zerknitterte das Papier in meiner Hand und schrieb eine neue drei Punkte Liste. 

Bis jetzt habe ich diese Form des Aufgaben-Managements schon ein paar Tage praktiziert und konnte schon eine signifikante Steigerung der Produktivität erkennen. Die drei Punkte Liste ist eine gute Technik um die Ablehnung zu vermeiden, die man oft gegenüber endlosen Aufgabenlisten spurt und sich stattdessen jedes Mal zu freuen, wenn man eine drei Punkte Liste abgearbeitet hat und in seiner Hand zerknittert. Vielleicht macht dieses Experiment nicht jeden produktiver, es macht jedoch auf jeden Fall Spaß.

 








Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden