Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
2385
views

Die Immobilienbranche tanzt ab

Facebook

24. Januar 2014 13:03

company company
Gestern öffnete die Wiener Hofburg ihre Tore und der neunte österreichische Immobilienball wurde feierlich eröffnet. Rund 2000 Gäste erlebten eine rauschende Ballnacht mit einigen Highlights, so wie man es vom Immobilienball und seinen Gästen es gewohnt ist. Die Immobilienbranche kam zusammen um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Den Traditionsball eröffnete Veranstalter und Geschäftsführer der epmedia Werbeagentur Reinhard Einwaller. In der jeweiligen Landessprache begrüßte Einwaller das internationale Parkett, unter ihnen Manuel Negrao, Präsident der Europäischen Konföderation der Immobilienverbände, sowie Gäste aus Deutschland, Irland, Portugal, Tschechien, Niederlande, Irland, Großbritannien, Rumänien und die USA waren durch Präsidenten oder Vizepräsidenten ihrer Immobilienverbände vertreten. Somit wurden rund 1.25 Millionen Immobilienprofis vertreten.

Wie auch in den vergangen Jahren wurde am Immobilienball nicht an musikalischen Highlights gespart. Das Wienerklassik Orchester sorgte für Walzerklänge und begleitete jedes, noch so müde, Tanzbein über das Parkett der Wiener Hofburg.

Die Mitternachtseinlage ließ die Ballgäste eine Zeitreise in die 90er Jahre unternehmen, mit viel Power und Rhythmus heizte die Kultgruppe SNAP! den Besuchern ein. Welthits wie "The Power" und "Rhythm is a Dancer" sorgten für Stimmung und gute Laune.

Zu den Fixpunkten am Immobilienball zählt der Vollblut-Entertainer Mat Schuh, als fester Bestandteil des Balls wusste er genau was Ballbesucher brauchen: Swing, Swing und noch einmal Swing. Um 4 Uhr früh entschieden sich schließlich auch die letzten Gäste den Weg nach Hause - oder zum verdienten Frühstück - anzutreten.

In den historischen Räumlichkeiten der Wiener Hofburg dürfte es sich besonders gut Netzwerken lassen, anders ist die rege Kommunikation der Ballgäste wohl nicht zu erklären. Stärken konnten sich die Gäste an gleich mehreren Themenbars und zwar mit Kaviar, Austern und reichlich Süßigkeiten - dazu wurde Champagner gereicht.






Die Eröffnung des Immobilienballs 2013 wird traditionell von der Tanzschule Elmayer ausgerichtet.
Credit: epamedia
Die Eröffnung des Immobilienballs 2013 wird traditionell von der Tanzschule Elmayer ausgerichtet. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Reinhard Einwaller, Veranstalter des Immobilienballs gemeinsam mit Thomas Malloth, Obmann des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder am VIP-Empfang des Immobilienballs
Credit: epamedia
Reinhard Einwaller, Veranstalter des Immobilienballs gemeinsam mit Thomas Malloth, Obmann des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder am VIP-Empfang des Immobilienballs Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Mat Schuh heizt den Gästen des Immobilienball 2014 auch zu später Stunde noch ein.
Credit: epamedia
Mat Schuh heizt den Gästen des Immobilienball 2014 auch zu später Stunde noch ein. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Die Mitternachtseinlage ELO – Electric Light Orchestra performed by Phil Bates and Band rockt den Immobilienball 2014.
Credit: epamedia
Die Mitternachtseinlage ELO – Electric Light Orchestra performed by Phil Bates and Band rockt den Immobilienball 2014. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


ELO – Electric Light Orchestra performed by Phil Bates and Band
Credit: epamedia
ELO – Electric Light Orchestra performed by Phil Bates and Band Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Die Mitglieder des Salon Real zeigen Frauen-Power.
Credit: epamedia
Die Mitglieder des Salon Real zeigen Frauen-Power. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Martin Sabelko (rechts), CBRE Global Investors neben Michael Ehlmaier, EHL Immobilien und Daniel Riedl (links unten) genießen die gute Stimmung am Ball.
Credit: epamedia
Martin Sabelko (rechts), CBRE Global Investors neben Michael Ehlmaier, EHL Immobilien und Daniel Riedl (links unten) genießen die gute Stimmung am Ball. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Der erste Walzer der Saison für die Immobilienbranche.
Credit: epamedia
Der erste Walzer der Saison für die Immobilienbranche. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Veranstalter Reinhard Einwaller hält seine Begrüßungsworte.
Credit: epamedia
Veranstalter Reinhard Einwaller hält seine Begrüßungsworte. Credit: epamedia

vergrößern Bild vergrößern


Tags


Immofinanz (ISIN AT0000809058) Letzter 2.074 Vortag 2.061 Veränd. 0.63
Immofinanz Netzwerk
Foto von  FotoBElog


Der jüngste Thread im Board zu Immofinanz - » zum Board
 
  • 2016-05-24 12:25:32
    wiwiwi2016

    Auf zu neuen Ufern...

    Gute Nachrichten werden im Kurs abgebildet... 2.- € an der Kippe... Never ending!

    antworten

  • 2016-05-24 20:49:17
    garein

    Auf zu neuen Ufern...

    Der "Wert" des Unternehmens ist irgendwie unterirdisch.
    Wenn ich berechne, daß uns 26% der CAI gehören, macht das in etwa heute 42.131.874 aus.
    Dazu kommen 28,5 Mio Buwog-Aktien, die sind heute etwa 542.000.000 wert.
    Dann noch 10 Mio eigene Aktien, die sind runde 20 Mio wert.
    Also macht das alles in etwa 604,1 Mio aus.

    Die Aktien, die "draußen" sind, sind heute etwa 1.970.549.528 wert.

    Zieht man davon die Werte an Aktien und Anteilen im Eigentum ab, verbleiben als Immobilienwert, wie er vom Markt gesehen wird etwa 1.366.417.654 Euronen.

    Angablich verfügt IIA über rund 2,2 Mio m² vermietbare Fläche, womit 1 m² also einen Marktwert von gerade mal 621 Euros hätte!

    Die Homepage gibt als Immobilienwert aber 5,831 Mrd an.
    Also locker das 4,2 fache dessen, was der Markt annimmt, daß es Wert ist.

    Angesichts dieser Zahlen ist Liquidieren das Gebot der Stunde, anstatt als Eigentümer weiterhin einem Management aus "Experten" fette Gehälter und unverdiente Boni zu berappen!

    Habe ich mich verrechnet, oder ist das Verhältnis echt so krass?

    antworten

  • 2016-05-25 13:37:19
    strani

    Auf zu neuen Ufern...

    ich glaube nicht das 26% der ca immo nur 42 mio wert sind

    antworten

  • 2016-05-25 14:07:30
    § 30_StB

    Auf zu neuen Ufern...

    Ja, da fehlt eine 0 am Ende. Es sind rund 420.000.000.

    Der Kauf ist aber noch nicht erfolgt und soll ja auch fremdfinanziert werden, somit hat er auf das Eigenkapital kaum eine Auswirkung.

    antworten

  • 2016-05-25 15:11:46
    garein

    Auf zu neuen Ufern...

    Oh ja! Das war ein Kommafehler!
    Dann schaut die Chose aber noch mieser aus!

    Dann wäre nämlich alles außer den Immos runde 964 Mios wert, der Immobilienbestand also vom Markt mit rund 1 Mrd. bewertet.

    Gegen 5,8, die die IIA angibt!

    Da gibt es echt nir Eines: Liquidieren, aber sofort!

    antworten

  • 2016-05-25 15:21:29
    § 30_StB

    Auf zu neuen Ufern...

    Du musst bei der Bewertung auch die Schulden mitberücksichtigen. Daher hab ich auch gesagt, dass die 420 Mio für den CAI Anteil, wenn sie fremdfinanziert sind, keine (kaum eine) Auswirkung auf das Eigenkapital (und den Börsenwert) haben.

    antworten

  • 2016-05-28 11:27:56
    Scarlatti

    Auf zu neuen Ufern...

    § 30_StB: Korrekt. Ganz anders bei der GuV. Wenn tatsächlich voll konsolidiert wird.

    antworten

  • 2016-05-25 19:40:03
    ofkp

    Auf zu neuen Ufern...

    Der Kommafehler erinnert irgendwie an alte Immoeast Zeiten zu denen ja irgendwann einmal rund 512 Mil. Euro "vergessen" wurden in die Bilanz zu nehmen.

    antworten

  • 2016-05-26 14:21:47
    DanielBK9

    Auf zu neuen Ufern...

    Das ist schon fatal wenn bei sowas ein Kommafehler auftritt^^

    antworten

  • 2016-05-27 13:13:35
    033

    Auf zu neuen Ufern...

    ...der charttechnische Ausbruchsversuch über die 200 Tage Linie wurde soeben mit aller Gewalt verhindert....

    antworten

  • 2016-05-27 13:26:02
    033

    Auf zu neuen Ufern...

    ...offenbar verschafft sich ein Trader gerade Entspannung vor dem Bildschirm so wie da gespielt wird...

    antworten


  • Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

    Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

    Unsere AGB finden Sie hier.

    Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
    Mail to: office@boerse-express.at
    © Styria Börse Express GmbH Impressum

    powered by
    catalyst catalyst



    Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
    Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt