Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
328
views

Marktanalyse Österreich: Im Zeichen der Konsolidierung

Facebook

08. Februar 2013 15:08

company company


Die Woche an der Wiener Börse stand klar im Zeichen der Konsolidierung, wobei bis dato noch nicht einmal der steile Aufwärtstrend gebrochen wurde. Der Rückgang von 3,2% lag etwas über den Korrekturen, die andere europäische Märkte hinnehmen mussten, und ist vor allem auf die starke Gewichtung der Bankenwerte zurückzuführen. Sorgen um die politische Stabilität in den Ländern Italien und Spanien und Abwärtsrevisionen der BIP- Erwartungen für dieses Jahr belasteten diesen Sektor überdurchschnittlich – Erste verliert 10,1% und RBI 8,6%.


Auf der Gewinnerseite war diesmal Verbund mit +5,2% zu finden. Hier machen sich Hoffnungen breit, dass eine Kürzung der Ökostromförderungen mittelfristig auch den Strompreisen wieder zu einer Erholung helfen kann. Immofinanz - eine unserer Top-Empfehlungen im Immobiliensegment - legte um 1,2% zu.

Ergebnisseitig war diese Woche sicher voestalpine mit den Q3-Zahlen das wichtigste Unternehmen, wobei die Schätzungen ziemlich genau erreicht werden konnten. Nach dem Kursrücksetzer der letzten Woche bietet voestalpine mittelfristig wieder durchaus attraktive Einstiegsniveaus, wenngleich rein charttechnisch auch ein Rücksetzer bis auf die Marke von EUR 25 nicht ausgeschlossen werden kann. DO&CO konnte mit den Q3- Zahlen die Erwartungen erfüllen und wir haben, nach Einrechnung der LOT Catering Akquisition, nun das Kursziel auf EUR 42 erhöht und die Akkumulieren-Empfehlung bestätigt.

Bei Palfinger haben wir in einem Ausblick für die Q4-Zahlen nächste Woche einen Report veröffentlicht, wo wir aber auch die Empfehlung auf Halten reduziert haben. Palfinger besitzt deutliches Wachstumspotenzial über das China-Joint Venture, die Aktie hat dies allerdings in den letzten Wochen auch zu einem Gutteil eingepreist.

Ausblick: Der ATX steht derzeit am Scheideweg zwischen Fortsetzung des steilen Aufwärtstrends und Abrutschen in eine weitere Konsolidierungs- phase. Aufgrund der zuletzt erfolgten Abwärtsrevisionen bei den Wirtschaftsprognosen tippen wir derzeit eher auf eine weitere Konsolidierung und daher auf einen Bruch des steilen Aufwärtstrends. Ob es zu einem Test der Unterstützung bei 2.240 Punkten kommt, ist möglich, aber es könnte auch zu einer weiteren Seitwärtsbewegung kommen. Den mittelfristigen Aufwärtstrend sehen wir nach wie vor voll intakt und wir würden einen solchen möglichen Rücksetzer auch als Gelegenheit für Zukäufe nutzen.






Tags


Andritz (ISIN AT0000730007) Letzter 45.590 Vortag 44.530 Veränd. 2.38
Andritz Netzwerk
Immofinanz (ISIN AT0000809058) Letzter 3.310 Vortag 3.299 Veränd. 0.33
Immofinanz Netzwerk
OMV (ISIN AT0000743059) Letzter 32.535 Vortag 32.280 Veränd. 0.79
OMV Netzwerk
Wienerberger (ISIN AT0000831706) Letzter 13.645 Vortag 13.615 Veränd. 0.22
Wienerberger Netzwerk
Strabag (ISIN AT000000STR1) Letzter 20.385 Vortag 20.210 Veränd. 0.87
Strabag Netzwerk
Kapsch TrafficCom (ISIN AT000KAPSCH9) Letzter 38.145 Vortag 38.700 Veränd. -1.43
Kapsch TrafficCom Netzwerk

 

 

English News

Raiffeisen expert sees temporary periods of weakness as good buying opportunity
Erste Bank identified investment trends of Austria’s super rich
Andritz company Schuler will leave the Regulated Market
Erema expands global trial centres and technical support
OMV Norge wins drilling permit for well 7324/7-2 in Barents Sea

>> more: english.boerse-express.com

Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden