Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
116
views

Südafrikanische Sorgenkinder bringen Fördereinbruch

Facebook

21. Januar 2013 16:49



Spinoff steht bevor


Letztmalig bezieht der Konzern seine südafrikanischen Goldminen in die eigene Berichterstattung ein. Mitte Februar werden diese in einer eigenen Gesellschaft an die Börse gebracht. Im vierten Quartal des Jahres 2012 haben die Aktivitäten am Kap für einbrechende Produktionszahlen gesorgt.

Die Streiks in der südafrikanischen Minenbranche im vergangenen Jahr lassen reihenweise die Förderzahlen der Produzenten purzeln. Davon ist nicht nur die Platinbranche betroffen, in der heftige Arbeitskämpfe mit zahlreichen Todesopfern tobten, sondern auch andere Rohstoffförderer.

In der Goldförderung gab es ebenfalls einige Ausfälle, wie zum Beispiel an den Zahlen von Gold Fields (WKN: 856777) deutlich wird. Die Goldproduktion der Gesellschaft ist im vierten Quartal 2012 von 883.000 Unzen im Vorjahreszeitraum auf 753.000 Unzen eingebrochen. Das Minus geht in erster Linie auf die südafrikanischen Aktivitäten des Konzerns zurück, der Goldminen unter anderem auch in Australien, Ghana und Peru betreibt.

Während die Aktivitäten der Gesellschaft außerhalb von Südafrika steigende Produktionszahlen verzeichnet haben, hierfür hat vor allem die Tarkwa-Mine in Ghana gesorgt, ist die Förderung in dem Land am Kap der Guten Hoffnung um mehr als ein Viertel eingebrochen. Nur noch 282.000 Unzen hat Gold Fields hier aus dem Boden holen können, das sind 104.000 Unzen weniger als im Vorjahresquartal. Auch gegenüber dem dritten Quartal des Jahres 2012 fällt die Produktion zurück, wenngleich das Minus hier nicht so stark ausfällt.

Den Einbruch führt das Management von Gold Fields auf die Streiks in Südafrika zurück. Betroffen hiervon waren zwei Standorte des Unternehmens in den Provinzen Gauteng und Free State. Während die streikbedingten Produktionseinbußen im dritten Quartal mit 35.000 Unzen vergleichsweise noch einigermaßen überschaubar ausfielen, war der Wert mit 110.000 Unzen im Schlussquartal 2012 mehr als dreimal so hoch. Weitere Angaben zu Umsatz und Ertrag macht der Konzern am Montag nicht, die Daten will man am 14. Februar vorlegen.

Drei Tage zuvor wird es eine Zäsur bei Gold Fields geben, die eine Folge der Ereignisse und Entwicklungen in Südafrika ist. Die Company will dann im Rahmen eines Spinoffs die südafrikanischen Minenaktivitäten eigenständig an der Börse listen lassen. Diese sind in der Tochtergesellschaft Sibanye Gold gebündelt, die zuvor als GFI Mining South Africa Proprietary Limited firmierte. Aktionäre von Gold Fields sollen am 18. Februar je Anteilsschein der Gesellschaft eine Aktie von Sibanye Gold erhalten. Der erste Handelstag ist allerdings schon der 11. Februar. Den Schritt hat Gold Fields Ende November des vergangenen Jahres bereits angekündigt, unter anderem um sich der steigenden Risiken auf dem Heimatmarkt zu entledigen.

 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.






Tags



Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden