Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
93
views

Altona Mining gibt erste Antworten

Facebook

18. Jänner 2013 16:23



Aktionäre fragen


Die Absage eines Bergbaugiganten war zunächst ein Schock. Inzwischen zeigt sich jedoch, dass daraus neue Chancen erwachsen.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Xstrata (WKN: 552834) seine Option beim Roseby-Projekt von Altona Mining (WKN: A1C15Y) nicht ziehen wird. Sieben Jahre lange hatte Xstrata die Möglichkeit, sich mit 51 Prozent an dem Kupferprojekt zu beteiligen, jetzt kam die Absage. Der Aktienkurs von Altona Mining reagierte in der Folge mit einem klaren Abschlag, inzwischen hat er sich wieder leicht erholt.

Alistair Cowden, Managing Director von Altona Mining, reagiert mit einer ungewöhnlichen Maßnahme auf diese Absage von Xstrata. Er richtet eine spezielle Botschaft an die Aktionäre, die die Gesellschaft zuletzt offenbar mit Fragen bestürmt haben. Die Antworten erfolgen aber nicht, wie man sich dies denken könnte, in schriftlicher Form. Cowden hat ein Video produziert, in dem er über die Hintergründe aufklärt und die Zukunft beschreibt.

Auch Cowden hat keine Erklärung, warum Xstrata die Option abgelehnt hat. Er wiederholt, dass man Xstrata ein faires Angebot gemacht habe, das von unabhängiger Seite geprüft worden sei. Der Preis bleibe vertraulich. Doch diese Offerte hat der Konzern letztlich abgelehnt – ohne Gründe zu nennen.

Wirklich traurig ist Cowden jedoch nicht über die Absage. Sie macht den Weg frei für neue Möglichkeiten. Frühere Anfragen nach der Liegenschaft mussten ignoriert werden, da man mit Xstrata einen entsprechenden Vertrag hatte. Mittelfristig sieht der Manager Altona nun auf dem Weg zum mittelgroßen Kupferproduzenten.

Cowden bestätigt, dass die Mine von Roseby auf jeden Fall gebaut werden soll. Der Weg dahin ist offen. So kann er sich einen anderen Partner an seiner Seite durchaus vorstellen. Auch einen Merger schließt er nicht aus, wenn dieser finanziell interessant ist. Selbst der Verkauf des Projekts steht zur Debatte, wenn es sich für die Aktionäre lohnt. Der Managing Director will keine Aussage treffen, welche Alternative letztlich zum Zuge kommt. Dies hängt einzig von den Offerten ab und wie es den Wert der Company steigern könnte. Dabei ist Altona schon auf der Suche nach der besten Lösung.

So könnte durchaus eine chinesische Gesellschaft der neue Partner werden, da diese immer nach lukrativen Möglichkeiten zum Abbau von Bodenschätzen suchen. Auch andere asiatische Unternehmen kommen in Frage. Europäische Rohstoffgesellschaften oder reine Finanzinvestoren stehen ebenfalls auf der Liste der potenziellen Partner. Hier gibt sich Cowden allen Möglichkeiten gegenüber offen.

Beim Produktionsstart für Roseby hat Cowden klare Ideen. Sobald die Finanzierung steht, benötigt man 18 bis 20 Monate, um die Mine in Gang zu bekommen. Vieles hängt dann vom Wetter ab, daher ist eine genauere Aussage schwierig. Die Investitionskosten sieht Cowden inzwischen bei weniger als in früheren Studien veranschlagten 320 Millionen Dollar. 40.000 Tonnen Kupfer und bis zu 18.000 Unzen Gold sollen jährlich auf Roseby gefördert werden. Zudem hat das gesamte Projekt bei den Ressourcenschätzungen noch Luft nach oben.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.






Tags



Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden