Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
87
views

Tocqueville Goldfondsmanager erwartet 2013 Goldminen-Rallye

Facebook

15. Jänner 2013 17:13



Mit steigendem Goldpreis


2013 wird der Goldpreis neue Höhen erreichen und damit die Aktien des Goldsektors zu einer großen Rallye veranlassen – glaubt zumindest John Hathaway, Portfoliomanager des Tocqueville Goldfonds.

Und wie soll diese Rallye der Goldaktien ausfallen? Ziemlich heftig, wenn es nach Hathaway geht. Der Fondsmanager glaubt, dass, wenn Gold erst einmal nachhaltig über der Marke von 2.000 USD pro Unze notiert, die Aktien der Branche um 60 bis 90% anziehen könnten.

Es ist natürlich wenig verwunderlich, dass der Manager eines Goldfonds positiv um nicht zu sagen bullish für diesen Rohstoff eingestellt ist, schließlich will er ja Gewinne einfahren. Aber immerhin ist Hathaway einer der angeseheneren Vermögensverwalter des Sektors, sodass seine Aussagen zumindest relativ ins Gewicht fallen. Im letzten Jahrzehnt hat Hathaway im Schnitt 18% Gewinn pro Jahr erzielt, was bedeutet, dass er öfter richtig als falsch lag.

Wie der Experte ausführt, muss der Goldpreis „nur” um 15% steigen, um ein neues Hoch zu erreichen – und das sei 2013 durchaus drin. Nach Ansicht von Hathaway sollten die anhaltend negativen Realzinsen und steigenden Sorgen um die Wirtschaft und die Fiskalpolitik in allen westlichen Demokratien diese Entwicklung antreiben.

Bei seiner Prognose für den Anstieg der Goldaktien bezieht sich der Fondsmanager auf den XAU oder Philadelphia Goldindex, in dem viele der aktiver gehandelten Produzenten Nordamerikas versammelt sind. Teil seines positiven Ausblicks für Goldaktien ist, dass diese zurzeit bei den Anlegern ziemlich unten durch sind – ähnlich wie Mitte 2012 als der Goldpreis noch rund 100 USD niedriger lag als derzeit. Anders gesagt, der Goldpreis ist gestiegen, aber die Aktien der Goldfirmen nicht.

Sollte der Goldpreis 2013 tatsächlich weiter steigen, würde sich der Aufwärtstrend des gelben Metalls damit auf zwölf aufeinanderfolgende Jahre ausdehnen. Nur wenige Märkte aber steigen fortlaufend, was zumindest zur Vorsicht gemahnt. Das letzte Rekordhoch stammt von Mitte 2011 und lag knapp über der Marke von 1.900 USD pro Unze.

Doch Hathaway glaubt, dass derzeit Veränderungen in der Goldbranche erfolgen, die die Anleger aufmuntern sollten. Einige der „Vermögenszerstörer” in den Chefetagen seien vor die Tür gesetzt worden und das neue Management sei sich stärker bewusst, dass es darauf ankommt, bei der Kapitalverwendung bessere Entscheidungen zu treffen, so der Experte. Zudem würden die Kosten neuer Projekte mittlerweile nicht mehr so schnell oder kaum noch steigen, was ein weiterer positiver Faktor sei, erklärt Hathaway.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.






Tags



Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis. Wir weisen darauf hin, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden