Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
177
views

Milliarden-Programm: Japan will die Konjunktur ankurbeln

Facebook

11. Jänner 2013 12:57



SAP könnte eigene Ziele schneller erreichen


Die neue japanische Regierung um Ministerpräsident Shinzo Abe hat ein neues Konjunkturprogramm in Höhe von umgerechnet 90 Milliarden Euro beschlossen. Medienberichten zufolge werde darüber hinaus Druck auf die japanische Notenbank (Bank of Japan) ausgeübt, dass diese die Geldpolitik weiter lockern solle. An der Börse Tokio brummt seit Tagen das Geschäft. Die hohen Umsätze zeigen einen gewissen Optimismus. Somit kletterte der NIKKEI 225 heute um weitere 1,4 Prozent auf 10.801 Punkte und damit den höchsten Stand seit 23 Monaten.

Der deutsche Aktienmarkt konnte diesen Impuls allerdings nicht aufnehmen. Der  DAX notierte am Vormittag bei 7.715 Zählern lediglich mit sieben Punkten im Plus.

Die Mehrheit der kurzfristig orientierten Derivateanleger setzen nun aber mit Call-Optionsscheinen und Long-Zertifikaten auf einen positiven Verlauf des DAX. Der Euwax Sentiment Index lag in dieser Phase bei plus dreißig Punkten.

Börse Stuttgart TV

Die Konjunktursignale aus China bessern sich. Für den Dezember wurde jetzt ein überraschend starkes Plus bei den Exporten von 14,1 Prozent gemeldet. Ist die “Mini-Krise” im Reich der Mitte damit schon wieder vorüber? Und was bedeutet dies für die Börsensituation? Armin Fahrner von der Walser Privatbank sprach darüber im Interview bei Börse Stuttgart TV.

 

Stärkster Gewinner im DAX ist die SAP-Aktie mit einem Aufschlag von 1,5 Prozent auf 61,50 Euro. Der Konzern hatte gestern Abend gemeldet, dass die Software Hana ab sofort auch zur Steuerung aller Geschäftsprozesse in Unternehmen genutzt werden könne.

Eine Herabstufung durch die Analysten der UBS belastet heute die Lufthansa-Aktie, die am Vormittag bei 14,48 Euro mit 1,3 Prozent im Minus lag.

Die seit gestern zunehmende Nachfrage nach Knock-out-Calls auf Dürr und SAF Holland führen Händler auf Empfehlungen von Börsenbriefen bzw. Anlegerportalen zurück.








Ähnliches aus der be24-Datenbank
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tags



Die Börse Stuttgart erstellt die EUWAX Trends nach bestem Wissen und Gewissen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben kann jedoch nicht übernommen werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine Anlageberatung.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden