Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
210
views

Interessieren sich Politiker nicht für die Belange von Tradern und Investoren?

Facebook

24. November 2014 07:35

Die Diskussion um eine Finanztransaktionssteuer reißt nicht ab und es ist zu befürchten, dass der Bundestag diese Steuer beschließen wird. Rudolf Markus Schug von der RuMaS-Redaktion setzt sich für Trader und Investoren ein und hat an die Fraktionen im Deutschen Bundestag am 25. November 2012 einen offenen Brief geschrieben.

Offener Brief

An die Fraktionen im Deutschen Bundestag

Eine Finanztransaktionssteuer trifft nur die Falschen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wer eine Finanztransaktionssteuer einführen will, trifft nur viele Trader, die das Trading im Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung oder eines schmalen Nebenverdienstes betreiben. Die Mehrzahl der Trader sind "kleine Leute". Es sind Feierabend-Trader, die sich als Familienväter in den Abendstunden etwas zum Lebensunterhalt hinzuverdienen oder auch Studenten, die versuchen einen Teil des Studiums damit zu finanzieren.

Eine Finanztransaktionssteuer ist nur Symbolpolitik und der falsche Weg!
Die Verursacher der Finanzkrise waren große Banken und andere institutionelle Anleger, die das Trading mit der Einführung einer Finanztransaktionssteuer in andere Länder transferieren oder den Firmensitz in Staaten verlegen, die derartige Steuern nicht erheben. Dadurch entstehen Einnahmeverluste bei Steuern und Sozialabgaben in Deutschland und vielfach werden Arbeitsplatzverluste und Kosten für die Arbeitslosigkeit hinzukommen.

Diejenigen, die nicht in andere Länder ausweichen, werden die erhöhten Kosten auf ihre Kunden umlegen. Kreditnehmer müssen höhere Zinsen bezahlen oder Sparer und Anleger bekommen noch geringere Renditen auf ihre mühsam ersparten Rücklagen fürs Alter.

Sicher ist: Die Verursacher der Finanzkrise treffen Sie mit einer Finanztransaktionssteuer nicht!

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Markus Schug

Kommentar:
Leider gibt es bis heute noch keine Antwort von den Parteien und man muss leider konstatieren, dass sich die Politik wohl nicht für die Belange der Trader und Investoren interessiert.

Trader-Szene - Das Online-Magazin
http://www.rumas.de/finanzen/t...

Rudolf Markus Schug






Tags



Die von Rudolf Markus Schug veröffentlichten Artikel dienen lediglich der Information und stellen keine Kaufempfehlung dar.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden