Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
258
views

Gold: Auch im 12. Jahr mit einem Plus

Facebook

29. Dezember 2012 21:25

2012 geht zu Ende und eine Gewissheit bleibt:

Gold wird auch im 12. Jahr in Folge das Jahr mit einem Plus abschließen.

Damit ist das Edelmetall die mit Abstand erfolgreichste Anlageklasse. Sicherlich hat es auch beim Gold starke Schwankungen gegeben.

Doch seit 2001 zeigt der Trend beim Gold nach oben.

Bei Aktien haben viele Werte in dem Zeitraum größere Gewinne erzielt.

Doch viele Werte haben auch wieder viel von den Gewinnen abgeben müssen. Nehmen wir als Beispiel nur die Solarwerte:

Hier haben Aktien wie Solarworld und Q-Cells erst einen exponentiellen Kurszuwachs von einigen Tausend Prozent geschafft. Doch von dieser Herrlichkeit ist nicht mehr viel übrig: Q-Cells ist in der Insolvenz und Solarworld ist wieder ein Pennystock.

Gold hat hingegen seinen Wert in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert:

Nur zur Einordnung: Ende 2001 kostete die Feinunze nur rund 275 Dollar.

Heute liegt der Preis bei deutlich über 1.650 Dollar. Und erstaunlich ist schon die Konstanz beim Gold.

Das herausragende Beispiel ist hier das globale Krisenjahr 2008.

Selbst in der Finanzkrise 2008 legte Gold zu

Aktien rund um den Erdball verloren massiv an Wert. Auch bei den Edelmetallen wie Gold und Silber gab es nach der Lehman-Pleite im September einen regelrechten Sell-Off mit Preisabschlägen von deutlich mehr als 20%.

Dieses Ereignis wird von Goldkritikern immer gerne als Beispiel dafür herangezogen, dass es eben auch beim Gold nicht immer nur bergauf geht.

Aber warum kam es denn damals zu dem Sell-Off? In den Tagen nach der Lehman-Pleite war Liquidität gefragt – vor allem bei den institutionellen Anlegern.

Daher wurden viele Anlageklassen, die damals im Gewinn standen verkauft, um Lücken an anderen Stellen zu schließen. In einer solchen Übertreibungsphase kam eben auch Gold und noch viel stärker Silber unter Druck.

Doch bis zum Jahresende erholte sich der Goldpreis wieder deutlich. Das Ergebnis war ein Plus von 13% am Jahresende.

Nur zum Vergleich: In dem Jahr sackten die großen Indizes rund um den Globus um 30 bis 40% ab. Seit dem hat der Goldpreis weiter massiv zugelegt.

So kostete die Feinunze Ende 2008 nur rund 870 Dollar. Damit hat es Gold in vier Jahren auf ein Plus von 90% gebracht. Nun stellt sich die Frage:

Wird 2013 das 13. Jahr in Folge mit einem Zuwachs?

Ausgehend vom aktuellen Preisniveau kann ich mir das sehr gut vorstellen. Ich halte sogar einen Goldpreis von deutlich über 2.000 Dollar im Verlauf des nächsten Jahres für gut möglich.

Die maßgeblichen Gründe für den Goldpreisanstieg der vergangenen Jahre sind noch immer intakt.

Kurz zusammengefasst heißt das: So lange die globale Schuldenkrise nicht gelöst ist, wird Gold als sicherer Hafen in der Geldanlage angesehen und so lange hat Gold auch das Potenzial deutlich höher zu steigen.

Link: http://www.gevestor.de/news/gold-...






Tags



Heiko Böhmers Privatfinanz-Letter erscheint börsentäglich. Hier können Sie sich kostenlos anmelden: www.privatfinanz-letter.de . Sämtliche Beiträge werden mit Sorgfalt recherchiert. Dennoch wird eine Haftung ausgeschlossen. Vervielfältigungen jeder Art, als auch die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung und Genehmigung der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG erfolgen.

 

 

English News

Raiffeisen expert sees temporary periods of weakness as good buying opportunity
Erste Bank identified investment trends of Austria’s super rich
Andritz company Schuler will leave the Regulated Market
Erema expands global trial centres and technical support
OMV Norge wins drilling permit for well 7324/7-2 in Barents Sea

>> more: english.boerse-express.com

Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden