Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
137
views

Erster Teil des Verfallstags geht unspektakulär über die Bühne

Facebook

21. Dezember 2012 15:37



US-Fiskalstreit belastet Kurse – Finanzwerte besonders unter Druck


Der erste Teil des großen Verfallstermins ist wie erwartet am frühen Nachmittag unspektakulär über die Bühne gegangen. Der Abrechnungspreis für den Dezember-Future lag bei 7629 Punkten, die Kursschwankungen hielten sich in engen Grenzen. Optionen auf Einzelaktien verfallen um 17.30 Uhr in der Schlussauktion des Xetra-Handels.

DerDAXhat am Nachmittag seine Verluste etwas eingegrenzt und die Marke von 7600 Punkten wieder zurückerobert. Gegen 15.00 Uhr notiert er bei 7510 Punkten, das ist ein Minus von 0,8 Prozent. Bleibt es dabei, wäre dies das Ende einer Serie von fünf Handelstagen in Folge mit Kursgewinnen.

Belastend wirkt nach wie vor, dass im Rahmen des US-Fiskalstreits nun ein Disput innerhalb der republikanischen Partei ausgebrochen ist. Verhandlungsführer Boehner hat nicht die nötige Unterstützung für einen Kompromissvorschlag gefunden. Das erhöht die Gefahr, dass in denUSAzum Jahreswechsel Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen in Kraft treten, die die fragile Wirtschaft belasten können.

Interessant ist die Entwicklung der Verbraucherstimmung in Deutschland. Das GfK-Konsumklimabarometer ist zum dritten Mal in Folge gesunken und steht nun bei 5,6 Punkten, das sind 0,2 Zähler weniger als einen Monat zuvor. Die GfK kommentiert, die Verunsicherung der Verbraucher durch den konjunkturellen Gegenwind setze sich fort.

Gegen den Trend steigen Infineon, nachdem die Analysten von JP Morgan das Kursziel für die Aktie auf 9 Euro verdoppelt haben und zum Kauf raten. Das Papier gewinnt 1,2 Prozent. Adidas profitieren von besser als erwartet ausgefallenen Zahlen des US-Konkurrenten Nike und gewinnen 0,1 Prozent.

Die größten Verluste weisen die Bankwerte auf. Deutsche Bank geben 2,8 Prozent ab, Commerzbank verlieren 3,8 Prozent. Im TecDAX steigt die Aktie des SolarzulieferersSMAum drei Prozent. Das Unternehmen hat die Mehrheit an einem chinesischen Hersteller von Wechselrichtern übernommen. Marktteilnehmer versprechen sich dadurch einen verbesserten Zugang zum wachsenden Solarmarkt in China.

Für die an der Börse Stuttgart gehandelten verbrieften Derivate ist der heutige große Verfallstag (“Hexensabbat”) von untergeordneter Bedeutung. Anders als bei den standardisierten Derivaten, die eine einheitliche Laufzeit haben, sind die in Stuttgart gehandelten Laufzeiten sehr individuell.

Zwar orientieren sich auch die Fristen für verbriefte Derivate in vielen Fällen an den Hexensabbat-Terminen. Doch wählen die Emittenten häufig leicht abweichende Laufzeiten, so dass es nicht zu einem massenweisen Auslaufen kommt.

Börse Stuttgart TV

Richtig Schwung aufgenommen hat das Segment für den Mittelstand, Bondm, vor allem im zweiten Halbjahr 2012 aufgenommen. Neu emittierte Anleihen wie von Ekosem Agrar oder auch dieIPSAKmbh notieren deutliche über dem jeweiligen Ausgabewert. Ist also 2012 ein weiteres erfolgreiches Jahr für das Mittelstandssegment? Wo gab es Erfolge? Wo Probleme? Das Börse Stuttgart Anleiheforum zum Thema.








Ähnliches aus der be24-Datenbank
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tags



Die Börse Stuttgart erstellt die EUWAX Trends nach bestem Wissen und Gewissen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben kann jedoch nicht übernommen werden. Es handelt sich hierbei nicht um eine Anlageberatung.


Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden