Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
53
views

Vienna Insurance Group: Stark überkauft

Facebook

7. Dezember 2012 14:11

company aus dem BE company
Den „wolkenlosen Himmel“ erhofften wir hier zuletzt. Und die Vienna Insurance Group folgte aufs Wort, schnupfte den langfristigen Abwärtstrend und nahm in einem Aufwasch gleich das Fibonacci-Retracement bei 36,46 Euro mit. Womit sich die Widerstände nach unten erhärten. Da der RSI stark überkauft ist, werden wohl noch Gewinnmitnahmen folgen. An sich sind aber die 41,5 Euro der nächsten Fibonacci-Linie das Ziel.

Performance und Technik


Performance
1 Jahr + 34,78 Prozent
6 Monate + 32,63 Prozent
Technische Indikatoren
Gleitende Durchschnitte
15 Tage 35,55
50 Tage 34,05
200 Tage 32,17
Tendenz +
RSI 84,53
Tendenz überkauft
MACD + 0,99
Tendenz +






Tags


Vienna Insurance Group (ISIN AT0000908504) Letzter 17.895 Vortag 17.215 Veränd. 3.95
Vienna Insurance Group Netzwerk
Foto von Robert Gillinger


Der jüngste Thread im Board zu Vienna Insurance Group - » zum Board
 
  • 2016-05-18 10:00:50
    markusma2

    heta

    kann es sein dass die vig morgen einen 65 mio euro geldregen bekommt?

    anstatt 25 mio 45 mio für vorrangige bonds?
    anstatt 0 mio 45 mio für nachrangige bonds?

    oder wird es nur ein 20 mio geldregen für die vorrangigen bonds?

    falls ja müsste dies doch ein kleines kursfeuerwerk veranlassen oder?

    antworten

  • 2016-05-18 10:11:37
    markusma2

    heta

    ok also anders 75 % für vorrangige und 30 % für nachrangige.

    Die Vig hat 50 % für vorrangige und 0 % für nachrangige in den büchern. Wert jeweils 50 mio euro.

    Daher hat die vig jetzt anstatt 25 von 100 Mio eine Sicherheit von 52,5 von 100 Mio.

    Ergo dank Schelling 27,5 Mio. heute verdient.

    Sehe ich das richtig?

    antworten

  • 2016-05-18 10:13:25
    markusma2

    heta

    Die Nullzinsanleihe kann übrigens auch bei der EZB deponiert werden, um Cash dafür zu erhalten. Dieser "Sweetener" hat den Sinn, das Angebot aufzubessern. Man zahlt 75 für eine Nominale von 100 und bekommt die 100 nach 13,5 Jahren zurück. Dadurch erhöht sich die Quote von 75 auf ca 90 Prozent. Das will Munsberg aber nicht bestätigen, weil das von der Zinsentwicklung abhängt.

    und im best case sinds noch 7,5 Mio Euro mehr.

    daher theoretisch heute 35 Mio. verdient.

    antworten


  • Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

    Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

    Unsere AGB finden Sie hier.

    Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
    Mail to: office@boerse-express.at
    © Styria Börse Express GmbH Impressum

    powered by
    catalyst catalyst



    Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
    Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt