Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
261
views

Steuerliche Maßnahmen zum Jahresende

Facebook

01. Dezember 2012 12:59

Alle Jahre wieder empfiehlt es sich vor, dem Jahresende allfälligen steuerlichen Handlungsbedarf zu überprüfen. Die nachfolgenden Punkte sollen dabei  – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – als Anregungen dienen.

Bilanzsteuerrecht.

  • Anschaffung und Inbetriebnahme von Anlagevermögen vor dem 31.12.2012 ermöglicht eine Halbjahresabschreibung
  • Sofortige Abschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern iHv max EUR 400
  • Überprüfung von Abschreibungserfordernissen im Sachanlagevermögen (Ausbuchung von Restbuchwerten, allenfalls gesunkene Teilwerte)
  • Überprüfung von Abschreibungspotential im Finanzanlagevermögen (Wertverluste – selbst wenn nur vorübergehend – Abschreibung des „Merkpostens“ für ausschüttungsgleiche Erträge bei thesaurierenden Investmentfonds)
  • Anschaffung von begünstigtem Anlagevermögen zur Optimierung des Gewinnfreibetrags
  • Bewertung von Forderungen (Einzelwertberichtigungen, Forderungsbewertungen nach Länderrating bzw Zahlungsverzug, Abzinsung von längerfristigen unverzinslichen Forderungen)
  • Rückstellungserfordernisse für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (zB Finanzderivate, Rohstoffgeschäfte)
  • Ankauf von Wertpapieren zur Deckung der Pensionsrückstellung zwecks Vermeidung des Strafzuschlags

Arbeitnehmerveranlagung.

  • Kinderbetreuungskosten von max EUR 2.300 pro Kind und Kalenderjahr für institutionelle Kinderbetreuungseinrichtungen oder qualifizierte Personen (ausgenommen haushaltszugehörige Angehörige)
  • Fortbildungs-, Ausbildungs- und Umschulungskosten (unmittelbare Kosten wie Studiengebühren, Kursgebühren, Kosten für Skripten und Fachliteratur; Reisekosten wie Kilometergeld, Taggelder, Kosten für auswärtige Nächtigungen)
  • Sonderausgaben (zB Kirchenbeiträge, Steuerberatungskosten, freiwillige Lebens-, Unfall- und Krankenversicherungen, Wohnraumschaffung und -sanierung,)
  • Abzugsfähige Spenden an begünstigte Organisationen in Höhe von max 10% des Vorjahreseinkommens mit Spendenbestätigung

Lohnsteuer.

  • Kinderbetreuungszuschuss bis zu EUR 500 pro Kind und Jahr direkt an die Kinderbetreuungseinrichtung
  • Steuer- und abgabenfreie Zuwendungen für die „Teilnahme an Betriebsveranstaltungen…“ bis zu einem Gegenwert von EUR 365 pro Mitarbeiter und „… dabei empfangene Sachzuwendungen“ bis zu einem Gegenwert von EUR 186 pro Mitarbeiter (zB Autobahnvignette, Gutscheine, Goldmünzen)
  • Zukunftsvorsorge bis zu EUR 300 pro Mitarbeiter, zB Kranken-, Unfall-, Lebensversicherung
  • Dezember-Rollung

Internationales Steuerrecht.

  • Neue Doppelbesteuerungsabkommen mit Katar und Tadschikistan  ab 2013  – Zahlungen von Zinsen, Lizenzgebühren und Dividenden sollten möglichst nach Inkrafttreten fließen, um Quellensteuern zu minimieren

Liquiditätsmaßnahmen iZm Steuern.

  • Herabsetzungsantrag für Vorauszahlungen 2013 auf Basis einer Prognoserechnung
  • Beantragung der Bildungs-, Forschungs- sowie Lehrlingsausbildungsprämien (letztmalig in 2012) sofort nach Ablauf des Wirtschaftsjahres und unabhängig von der Einreichung der Steuererklärungen sowie Beantragung des Jahresgutachtens der FFG
  • Rückerstattung von im Ausland angefallenen Vorsteuern und nicht DBA-konform einbehaltenen Quellensteuern
  • Rückvergütung von Energieabgaben von Produktionsunternehmen

Steuerlich relevante Fristen.

  • Für Begründung einer Unternehmensgruppe nachweisliche Stellung des Gruppenantrages vor Ablauf des Wirtschaftsjahres und Einreichung innerhalb eines Monats beim Finanzamt
  • Mit 31.12.2012 endet grundsätzlich die 7-jährige Aufbewahrungspflicht für Geschäftsunterlagen des Jahres 2005 (UStG: bei Gebäuden 22 Jahre)
  • Mit 31.12.2012 tritt die absolute Verjährung des Jahres 2002 ein
  • Frist für Arbeitnehmerveranlagung: fünf Jahre nach Ende des Veranlagungszeitraums (2007 somit bis 31.12.2012 möglich)

Martin Mertel
mmertel@deloitte.at

 






Tags



 

 

Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden