Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren

Bilder vom RHI-Spatenstich in Brasilien

Facebook

20. September 2011 10:39

company company
MEHR ZUM THEMA



Mitte September startet die RHI den Spatenstich für das erste Werk in Brasilien. Die Investitionssumme beläuft sich auf 85 Mio. Euro.

Mit dem Werk werden ca. 200 neue Arbeitsplätze und insgesamt 400 indirekte Arbeitsplätze im Industriebezirk von Queimados, ca. 50 km ausserhalb von der Stadt Rio de Janeiro, geschaffen. Der Start der Produktion ist für das dritte Quartal 2013 geplant.

CEO Franz Struzl legte beim Spatenstich selbst Hand an.






RHI
RHI

vergrößern Bild vergrößern


Layout des künftigen RHI Werkes in Queimados, Staat Rio de Janeiro
Layout des künftigen RHI Werkes in Queimados, Staat Rio de Janeiro

vergrößern Bild vergrößern


RHI-Chef Franz Struzl
RHI-Chef Franz Struzl

vergrößern Bild vergrößern


RHI CEO Franz Struzl präsentiert gemeinsam mit dem Wirtschaftsminister des Staates Rio de Janeiro, Julio Bueno, die Eckdaten zum geplanten Werk der RHI in Brasilien
RHI CEO Franz Struzl präsentiert gemeinsam mit dem Wirtschaftsminister des Staates Rio de Janeiro, Julio Bueno, die Eckdaten zum geplanten Werk der RHI in Brasilien

vergrößern Bild vergrößern


RHI-Spatenstichevent in Brasilien
RHI-Spatenstichevent in Brasilien

vergrößern Bild vergrößern


RHI - Spatenstich im wahrsten Sinn des Wortes
RHI - Spatenstich im wahrsten Sinn des Wortes

vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern


RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien
RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien

vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern


RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien
RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien

vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern


RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien
RHI-CEO Franz Struzl beim Spatenstich in Brasilien

vergrößern Bild vergrößern


Hier soll das RHI-Werk in Brasilien entstehen
Hier soll das RHI-Werk in Brasilien entstehen

vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern


Hier soll das RHI-Werk in Brasilien entstehen
Hier soll das RHI-Werk in Brasilien entstehen

vergrößern Bild vergrößern



vergrößern Bild vergrößern


Tags


RHI (ISIN AT0000676903) Letzter 22.285 Vortag 21.430 Veränd. 3.99
RHI Netzwerk
Foto von  FotoBElog


Der jüngste Thread im Board zu RHI - » zum Board
 
  • 2016-06-07 15:46:38
    LASKler

    RHI AG

    RHI trennt sich von US-Firma Monofrax
    Private Equity-Haus Callista hat Bieterverfahren für sich entschieden

    Der heimische Feuerfest-Konzern
    RHI verkauft seine US-Firma Monofrax an das Münchener Private Equity-Haus Callista Private Equity GmbH. Das Unternehmen wurde im Rahmen eines Bieterverfahrens verkauft, da es nicht mehr dem Kerngeschäft in den U.S.A. der Muttergesellschaft entsprach, heisst es.

    Monofrax, ansässig im Staat New York, USA, ist ein Hersteller von schmelzgegossenen Hochtemperaturwerkstoffen, die hauptsächlich bei der Konstruktion von Schmelzöfen Verwendung finden. Diese Öfen sind vor allem in der Glasindustrie und anderen Industrien, in denen Materialien mit hoher Hitzebeständigkeit benötigt werden, von großer Bedeutung. Monofrax bietet eine große Bandbreite an Produkten, von Grundmaterialien bis zu Premium Qualität. Das Unternehmen ist zudem der einzige Anbieter, der vom U.S. Department of Energy für die Herstellung der "K-3" Produkts zertifiziert wurde, welches in der Einschmelzung von nuklearem Abfall eingesetzt wird. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 160 Mitarbeiter bei einem Umsatz von 30 Mio. Euro.



    © RHI
    >> Bildquelle
    MEINUNG 0 ALLES ZUR AKTIE ANALYSEN

    Der heimische Feuerfest-Konzern
    RHI verkauft seine US-Firma Monofrax an das Münchener Private Equity-Haus Callista Private Equity GmbH. Das Unternehmen wurde im Rahmen eines Bieterverfahrens verkauft, da es nicht mehr dem Kerngeschäft in den U.S.A. der Muttergesellschaft entsprach, heisst es.

    Monofrax, ansässig im Staat New York, USA, ist ein Hersteller von schmelzgegossenen Hochtemperaturwerkstoffen, die hauptsächlich bei der Konstruktion von Schmelzöfen Verwendung finden. Diese Öfen sind vor allem in der Glasindustrie und anderen Industrien, in denen Materialien mit hoher Hitzebeständigkeit benötigt werden, von großer Bedeutung. Monofrax bietet eine große Bandbreite an Produkten, von Grundmaterialien bis zu Premium Qualität. Das Unternehmen ist zudem der einzige Anbieter, der vom U.S. Department of Energy für die Herstellung der "K-3" Produkts zertifiziert wurde, welches in der Einschmelzung von nuklearem Abfall eingesetzt wird. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 160 Mitarbeiter bei einem Umsatz von 30 Mio. Euro.

    Werbung
    In den ersten Monaten wird sich Callista Private Equity auf den Carve-out aus der Unternehmensgruppe RHI fokussieren und Monofrax auf die Zukunft als eigenständiges Unternehmen vorbereiten. Zeitgleich werden zusätzlich erste Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet, um die Prozesse des Unternehmens zu verbessern und die Profitabilität für ein nachhaltiges Wachstum zu steigern. Callista Private Equity hat das Ziel, in naher Zukunft die Investments in dieser Branche, sowie im U.S. Markt allgemein, zu erweitern.

    "Wir sind sehr stolz auf unser erstes Portfoliounternehmen in den USA. Wir werden uns nun um den Carve-out und die erfolgreiche Restrukturierung kümmern, um Monofrax wieder zu früherem Erfolg zurückzuführen. Mit dieser Transaktion kann Callista Private Equity ihren internationalen Anspruch unterstreichen und das Unternehmen mit international erfahrenen Turnaround und Carve-out Spezialisten unterstützen", so Olaf Meier, Chief Executive Officer von Callista Private Equity. (cp)

    antworten

  • 2016-06-27 07:25:44
    LASKler

    RHI AG

    Ex OMV CEO Ruttenstorfer übernimmt RHI Führung vorerst.

    Nach allem was wir über die OMV erfahren haben nach Seele acEO wurde - bin ich nicht so positiv gestimmt.

    antworten

  • 2016-06-27 08:37:59
    hobbyanalyse

    RHI AG

    Grundsätzlich ist es berechtigt, hier skeptisch zu sein. Aber die RHI hat einen wirtschaftlich denkenden Großaktionär an Bord. Der wird sicher genauer hinsehen als die "Spezialisten" von der ÖIAG/ÖBIB.

    antworten

  • 2016-06-27 10:30:38
    mdbaer

    RHI AG

    Ja was ist denn da los?
    Gibts denn bei RHI keine kompetenten Manager aus der 2. Reihe,
    aus den Tochtergesellschaften bzw.
    aus den akquirierten Gesellschaften?

    Ich finde es fraglich wenn immer halbpensionierte Ex CEOs etc., die natürlich
    Führungsqualität haben, auch aus dem Umfeld (Stahl, Bergbau) kommen, jedoch erwarte
    ich mir mal einen Manager der auch strategisch hier etwas bewegen kann und keine Verwalter.
    Immerhin ist die RHI Weltmarktführer, warum schaffen sie es nicht hier ein attraktives Umfeld für Manager zu schaffen. Oder ist etwa der Support der vorstandsnahen Kollegen (Mitbewerber) nicht vorhanden? Will hier jeder sein Pfründe verteidigen?
    Hat der Großaktionär hier nicht 24-25 EUR pro Aktie investiert, somit hat sich seit seinem Einstieg vor 10 Jahren wirklich viel bewegt.
    Es wäre an der Zeit das sich der Weltmarktführer, schlechtes Umfeld hin oder her, mal selbst beim "Krawattl" nimmt und sich weltmeisterlich entwickelt.

    antworten

  • 2016-06-27 11:41:45
    LASKler

    RHI AG

    Nur ein Gedanken Gang, wenn man jetzt wenn aus dem Unternehmen nimmt und diesen in absehbarer Zeit wieder stutz - weil unser Ceo ja nur wegen Krankheit weg ist.

    antworten

  • 2016-06-27 21:15:45
    mdbaer

    RHI AG

    Struzl ist sicher nicht schlecht,
    aber da ist ja intern schon seit Jahren nichts gekommen,
    gabs da nie ein Restrukturierungsprogamm das hier die
    anscheinend verkrusteten Strukturen aufbrach....

    antworten

  • 2016-06-28 16:24:34
    LASKler

    RHI AG

    ?!?!?

    Also unser CEO hat Werk in den USA verkaufet, Norwegen geschlossen und sonstige Reformprozesse Eingeleitet.

    Also RHI bleibt weiter Profitabel dabei.
    Schulden werden Teduziert obwohl Dividende fließt, all das obwohl Europäische Stahlindustrie schwächelt.

    antworten

  • 2016-06-30 21:50:25
    mdbaer

    RHI AG

    Unter sonstige Reformprozesse würde ich das Eingliedern.

    Ich vermute das hier intere verkrustete Strukturen sind,
    da wäre mal das Personalmanagement gefragt...
    Da kommen keine neuen Manager nach, bzw. werfen vorher das Handtuch da sie blockiert werden.

    Die angeführten Maßnahmen betreffen die Kostenstruktur und
    sind begrüßenswert.

    Ich kann nicht sagen wie hoch die Beteiligung bei der HV ist/war aber
    vermute mal das der Hauptaktionär dies alleine bestimmen kann.
    Das bringt ihm zumindest eine kleine Rendite.

    antworten

  • 2016-06-30 23:04:44
    LASKler

    RHI AG

    Ich finde externe Manager grundsätzlich besser, bringen mehr Schwung ins Unternehmen und brechen alte Strukturen eher.

    Bin etwas enttäuscht von ex CEO der OMV UND unseren neuen auf Zeit - da waren doch umgereimtheiten, vorallem hätte er die OMV gegen die Wand gefahren. .

    Finde unseren Hauptaktionär sehr gut, der hat RHI definitiv gut aufgestellt.
    Starke Ergebnisse trotz immer wieder schwächelnde Märkte.

    Schulden werden konsequent Abgebaut. Transformation der RHI läuft ständig.

    antworten

  • 2016-08-08 15:36:57
    LASKler

    RHI AG

    Morgen zahlen ...

    BGespannt

    Bin gespannt

    antworten

  • 2016-08-11 17:19:19
    LASKler

    RHI AG

    Na Bumm

    Zahlen waren Top und nun die 20er Marke genommen.
    Das alles in drr Umbauphase.

    Bin zuversichtlich für die Zukunft

    antworten

  • 2016-08-23 15:31:41
    LASKler

    RHI AG

    Top Proforma

    Gibts Meinungen

    antworten


  • Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

    Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

    Unsere AGB finden Sie hier.

    Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
    Mail to: office@boerse-express.at
    © Börse Express GmbH Impressum

    powered by
    catalyst catalyst