Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
58
views

Münchener Rück: Investmentguru Warren Buffett schielt wieder nach Deutschland

Facebook

27. Oktober 2010 09:41



Newsletter vom 25.10.2010


Liebe Schlussgong-Leser,

 

die derzeitige Hausse am Aktienmarkt geht auch zu Beginn der neuen Woche weiter. Bei 6.668 Punkten markierte der DAX abermals ein neues Jahreshoch. Zum Handelsschluss notiert der deutsche Leitindex mit 0,5% fester bei 6.639 Punkten.

Die von den optimistischen Analysten prognostizierten 7.000 Punkte zum Jahresende sind bereits in Reichweite. Und dann? Was kommt, wenn die 7.000 Punkte erreicht sind? Die hohen Zuwachsraten bei der Gewinn-Entwicklung werden im Jahr 2011 nicht gehalten werden können. Trotzdem bedeutet das nicht, dass der DAX danach die Rolle Rückwärts einleiten muss. Ein möglicher Kurstreiber: Eine Übernahme-Welle könnte den DAX im nächsten Jahr Richtung Allzeithoch treiben.

Einstieg Buffetts läst Investoren (bisher) kalt

Vorreiter kann dabei die amerikanische Investorenlegende Warren Buffett sein. Der hat sich bereits in den Münchener Rückversicherungskonzern (MunichRe) eingekauft und plant eine weitere Aufstockung des Anteils.

Vielen Aktionären ist der Einstieg Buffetts anscheinend gleichgültig, denn die Aktienkurs-Entwicklung zeigt keine positive Entwicklung. Vergleicht man den heutigen Kurs mit dem zu Jahresanfang, liegt das Kursplus bei knapp über 0%. Die Anleger wurden nicht ermutigt, im Windschatten der Legende zu profitieren.

Buffett will Anteil weiter ausbauen

Dabei zeigt die Vergangenheit: Es wäre keine schlechte Taktik, einfach Buffetts Strategie zu kopieren. Das aktuelle Ziel „MunichRe“ ist also allein schon aufgrund der Tatsache, dass „einer wie der Buffett“ einsteigt, einen genauen Blick wert.

Natürlich spielen auch andere Fakten eine Rolle: Die Bilanz ist sauber und die fundamentale Bewertung niedrig. Da die Ampeln hier auf „Grün“ stehen, können wir noch einmal auf Buffett schauen. Der Guru hält bereits über 10% des Versicherungskonzerns und gibt offen zu, weitere Anteile kaufen zu wollen.

Mit der MunichRe winkt die weltweite Spitzenposition

Zwar kommen immer wieder Übernahme-Dementis aus Omaha und der Hinweis, dass der Einstieg beim DAX-Konzern lediglich der Erzielung von Handelsgewinnen dienen soll, doch kann diesen Aussagen nicht uneingeschränkt geglaubt werden. Das Vorgehen erinnert stark an das Buffett-Engagement bei der Kölnischen Rück. Dieser deutsche Rückversicherer wurde am Ende auch zu 100% übernommen.

Strategisch ist eine Übernahme für Buffett durchaus sinnvoll. Buffett ist mit den Versicherern Berkshire Hathaway und General Re bereits einer der größten weltweiten Rückversicherer. Kommt jetzt noch die MunichRe hinzu, wäre die weltweite Spitzenposition perfekt.

Übernahme kann DAX Richtung 8.000 Punkte schicken

Solch ein Deal würde nicht nur die Aktionäre des MunichRe-Konzerns erfreuen, sondern gleichzeitig auch den DAX mit neuer „Phantasie“ ausstatten. Denn: Löst der Deal eine Übernahme-Welle aus (auch SAP und BASF werden regelmäßig als Übernahme-Kandidaten genannt), verdienen auch die Investmentbanken im DAX.

Da diese Unternehmen im DAX schwer gewichtet sind, kann das der Impuls sein, der den DAX Richtung 8.000 Punkte schickt. Das ist nur ein mögliches Szenario, zeigt aber, dass das Börsenjahr 2011 nicht langweilig werden muss.






Ähnliches aus der be24-Datenbank
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tags




Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

Unsere AGB finden Sie hier.

Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
Mail to: office@boerse-express.at
© Styria Börse Express GmbH Impressum

powered by
catalyst catalyst



Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt
Schliessen
Als Email versenden