Alle Einträge dieses Autors nach
» Datum    » letztem Posting    » # Postings    » Abrufen    sortieren
270
views

Konservative Wohnimmobilien bleiben auch 2010 modern

Facebook

14. Januar 2010 15:16

company company
Die Wohnimmobilienmärkte in weiten Teilen Europas waren im Jahr 2009 von den negativen Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise nur in geringem Maß beeinflusst. Während in vielen Branchen Absatzeinbrüche im hohen zweistelligen Prozentbereich und dramatische Preisrückgänge verzeichnet werden mussten, glänzten etwa der österreichische oder der deutsche Wohnungsmarkt mit Preis- und Mietsteigerungen über der Inflationsrate. Vor allem in den Metropolregionen wurden Wohnimmobilien ihrem Status als „safe haven“ damit einmal mehr als gerecht.

Auch 2010 werden die weitläufig als langweilig und konservativ verschrienen Wohnimmobilien modern bleiben. Dafür spricht zuerst einmal die unverändert vorherrschende „Angst vor dem Geld“, also vor einer drohenden Geldentwertung bei höherer Inflation. Ob, wie und wann diese kommt, darüber lässt sich trefflich streiten. Klar ist jedoch: Sämtliche Studien belegen, dass Wohnimmobilien – ein Investment in guten Metropollagen vorausgesetzt – in den letzten Jahrzehnten stets einen Ertrag erwirtschaftet haben, der über der jährlichen Inflationsrate lag und damit einen ausgezeichneten Inflationsschutz darstellen.

Noch wichtiger als dieser wahrscheinlich vorübergehende Sicherheitsgedanke sind aber die langfristigen Megatrends, die für Wohnimmobilien sprechen und die Nachfrage über Jahre oder gar Jahrzehnte antreiben werden. Da ist einmal die zu geringe Neubautätigkeit, die in Wien oder deutschen Metropolen gerade einmal bei rund der Hälfte des jährlichen Bedarfs liegt. Gleichzeitig steigen die Bevölkerungs- und Haushaltszahlen in den Städten. Die Knappheit des Gutes Wohnraum wird also in guten, innerstädtischen Lagen automatisch zu weiteren Preissteigerungen führen. Auch besteht in Österreich und Deutschland keine Gefahr einer Blasenbildung: Die Preise entwickeln sich hier seit jeher stabil, spekulative Hochschaubahnfahrten überlässt man Märkten wie Großbritannien oder Spanien und sind aufgrund vorherrschender Mietrechtsgesetze oftmals praktisch gar nicht möglich. So gehören der Wiener oder der Berliner Wohnungsmarkt zu den günstigsten in Europa. Mieten wie Preise für Eigentumswohnungen liegen trotz des Anstiegs in den letzten Jahren immer noch rund 30-50 % unter den Niveaus anderer europäischer Hauptstädte. Das birgt langfristiges Potenzial.

Als Wohnimmobiliengesellschaft profitiert conwert von dieser Entwicklung. 2009 war daher das operativ stärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte. Die intakten Rahmenbedingungen stimmen uns auch für das Jahr 2010 sehr zuversichtlich.





Tags


conwert (ISIN AT0000697750) Letzter 12.240 Vortag 12.170 Veränd. 0.58
conwert Netzwerk
Foto von Johann Kowar


Der jüngste Thread im Board zu conwert - » zum Board
 
  • 2015-02-15 17:51:18
    twin

  • 2015-02-15 18:25:42
    clubberer

    angebot

    Offensichtlich dürfte die Periode der hohen NAV Abschläge in Österreich demnächst beendet sein. Buwog und CAI haben es vorgemacht, eine UBM schickt sich auch an und der nächste Kandidat wird dann die SPI sein. Aber auch Immofinanz und sogar Warimpex sollten von dieser Entwicklung profitieren.

    Nachdem die deutschen Immos teilweise deutlich über NAV notieren, müsste ein seriöses Angebot für die Conwert eigentlich mindestens zwischen 14 - 15 liegen .. würde ich meinen

    antworten

  • 2015-02-15 18:40:04
    Anthean

    angebot

    Und bei LUS geht schon die Post ab Richtung 12.

    antworten

  • 2015-02-15 19:06:18
    clubberer

    angebot

    Mir ist es über Brokerjet nicht gelungen, bei L&S Stücke zu kaufen. Wäre ja, wenn das Gerücht stimmen sollte, ein no-brainer gewesen ..

    antworten

  • 2015-02-15 19:29:50
    Sternenflügel

    angebot

    wir stehen schon bei 12.80- Leider lässt L&S keine keinen Deal zu.

    antworten

  • 2015-02-15 19:53:46
    Immo1010

    angebot

    Denkt ihr, dass der Kurs morgen wirklich so explodieren wird? Bin am Überlegen mir welche zu kaufen...

    antworten

  • 2015-02-15 19:55:39
    Immo1010

    angebot

    Wie funktioniert das eigentlich dann mit einer Übernahme wenn man Aktien hat? Wäre mein erster Fall...

    antworten

  • 2015-02-15 20:03:58
    Sternenflügel

    angebot

    Wo willst denn die kaufen?
    Morgen im regulären Handel ist der Preis sicher über 13.-
    Dann kann´s gleich auch mal ins Auge gehen.

    antworten

  • 2015-02-15 20:06:01
    Immo1010

    angebot

    Also im regulären Handel nicht? Wie kommt dann der Kurs von 13 zustande? Wenn ich ne Order für 12.5 oder so eingebe?

    antworten

  • 2015-02-15 20:08:56
    Sternenflügel

    angebot

    Die muß ja nicht bedient werden. Wenn vorbörslich die Post abgeht, dann ist man schnell mal auf 13.-

    antworten

  • 2015-02-15 20:14:33
    Immo1010

    angebot

    Also probieren kann man´s ja.... Hast du ne Strategie? Werde mal ne Order eingeben...
    Übernahme sollte ja in NAV-Gegend sein!

    antworten

  • 2015-02-15 20:17:23
    Sternenflügel

    angebot

    Heuer schon 25 cent, das ist eh nicht so schlecht.
    Die Warimpex kommt gar net vom Fleck.
    Obwohl kommerziell kann man die beiden natürlich nicht vergleichen.

    antworten

  • 2015-02-15 20:21:55
    Sternenflügel

    angebot

    Ich hab mal eine Order eingestellt, vielleicht hab ich Glück.
    Komme ich zum Zug wäre es fein, möchte aber auch dann morgen noch verkaufen.

    antworten

  • 2015-02-15 20:24:31
    Immo1010

    angebot

    Das wäre auch mein Gedanke...

    antworten

  • 2015-02-15 20:29:12
    markusma2

    angebot

    wenn 11.50 gezahlt wird eher schlechte idee um über 12 zu kaufen

    antworten

  • 2015-02-15 20:31:26
    Immo1010

    angebot

    Wäre interessant um welche Kurse die letzten Übernahmen in der Immobranche gemacht wurden...

    antworten

  • 2015-02-15 20:33:09
    Immo1010

    angebot

    Die Deutsche Annington hat zb. Gagfah zu einem Preis von 16% über dem Kurs übernommen hab ich gelesen...

    antworten

  • 2015-02-15 20:38:41
    Sternenflügel

    angebot

    ich denke, dass das Angebot so um die 13.- Euro liegen wird.

    antworten

  • 2015-02-15 20:39:08
    Immo1010

    angebot

    Als die Deutsche Wohnung AG GSW Immobilien übernommen hat, hat es ein Umtauschangebot gegeben. Für 20 GSW Aktien hat man 51 Aktien von Deutsche Wohnen AG bekommen...

    antworten

  • 2015-02-15 20:45:40
    clubberer

    angebot

    Ich schätze Conwert ja nicht besonders .. darum habe ich sie auch nicht im Depot.

    Wenn aber die Deutsche Wohnen, die bei 170 % vom NAV notiert (NAV 14, Kurs 24), ein Angebot für Conwert zu 75 % vom NAV legt, dann kann ich das eigentlich nur als Scherz interpretieren ..

    http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4663674/Deutsche-Wohnen-plant-Uebernahmeangebot-fur-conwert-

    antworten

  • 2015-02-15 20:51:23
    Immo1010

    angebot

    Also € 11,50.- erscheint mir schon sehr wenig... Kann man dem Glauben schenken? Aktueller Abschlag zum NAV ist ja ca. 40%. Warum sollte Conwert so ein Offert annehmen??

    antworten

  • 2015-02-15 20:57:25
    clubberer

    angebot

    Wenn sie das annehmen würden, würden sie jenen Level an Kompetenz, den ich ihnen im Management zubillige, zu 100 % erfüllen :-)

    antworten

  • 2015-02-15 20:59:37
    Immo1010

    angebot

    Na dann hoffe ich mal, dass Sie den Level etwas übertreffen... Sagen wir um ca. 25%! ;)

    antworten

  • 2015-02-15 21:04:44
    Sternenflügel

    angebot

    13,70 das wären 25% vom letzten Kurs. Das Papier ist in letzter Zeit mächtig gestiegen, das bringt natürlich die Deutschen auf den Plan.

    antworten

  • 2015-02-15 21:07:52
    Immo1010

    angebot

    Verstehe nicht warum in dem Artikel von € 11,50.- geschrieben wird und dass große Conwert-Aktionäre zustimmen würden... Welcher Großaktionär stimmt denn da zu?
    Das wäre ja dann kein guter Deal!

    antworten

  • 2015-02-15 21:27:58
    Sternenflügel

    angebot

    Um 11,50 wird´s das Papierl nicht geben.
    Da wären die Großaktionaire sicher net happy.

    antworten

  • 2015-02-15 21:39:53
    Immo1010

    angebot

    No risk no fun :)

    antworten

  • 2015-02-16 07:21:03
    clubberer

    angebot

    Offenbar ist das Angebot doch kein Faschingsscherz ..

    Dann bleibt mir nur zu sagen: arme Conwert Aktionäre! Offenbar ist der NAV eine willkürlich an den Haaren herbeigezogene Zahl bzw. das Immobilienportfolio der absolute Schrott.

    Bestätigt mich insofern darin, dass ich seit geraumer Zeit einen Bogen um diese Firma gemacht habe ..

    antworten

  • 2015-02-16 07:49:32
    Sternenflügel

    angebot

    Ohne Worte

    antworten

  • 2015-02-16 12:50:08
    suiluj

    Übernahme - Anleger und deren Interessen

    Und was sagt Wilhelm Rasinger der Präsident des Interessenverbands für Anleger dazu:

    Bei der conwert seien die ständigen Schwierigkeiten wie negative Nachrichten, Streitereien und häufige Managementwechsel "nicht vertrauensbildend" gewesen. "Der Abschlag ist damit begründet", so Rasinger. "Die conwert hat immer ein interessantes Immobilienportfolio gehabt, aber war all die Jahre schlecht gemanagt", sagte der IVA-Chef und verwies auf "die Schatten" aus der Zeit des Unternehmensgründers Günter Kerbler und dessen Partner Ex-CEO Johann Kowar, die ein managementmäßig nicht gut aufgestelltes Unternehmen hinterlassen hätten.

    Quellen:

    http://www.derboersianer.com/news/unternehmen/artikel/details/deutsche-wohnen-will-conwert-iva-keine-berraschung329462.html

    http://www.salzburg24.at/deutsche-w...

    Mit solchen Aussagen meint er die Interessen der Anleger zu vertreten? Ich bin der Ansicht, dass die Aktie mittelfristig ihren NAV wert sein sollte. Gerade wenn es gelingt, die Haselsteiner Privatstiftung weitgehend hinauszukaufen - und dafür gibt es sogar schon eine Zusage - sollte die Übervorteilung der anderen Aktionäre ein Ende finden und der Aktienkurs in Richtung NAV gehen. Am besten wäre, die Deutsche Wohnen würde statt einer Barabfindung einen Aktientausch basierend auf NAV anbieten. Dann hätten die Conwert Aktionäre in Zukunft Anteile an Deutsche Wohnen und das Geld, das sich Deutsche Wohnen bei der Übernahme erspart könnte für die Restrukturierung der Conwert verwendet werden. Die Restrukturierungskosten werden ja als Argument für das niedrige Übernahmeangebot herangezogen.

    antworten

  • 2015-02-16 18:02:27
    clubberer

    Übernahme - Anleger und deren Interessen

    "Offensichtlich dürfte die Periode der hohen NAV Abschläge in Österreich demnächst beendet sein. Buwog und CAI haben es vorgemacht, eine UBM schickt sich auch an und der nächste Kandidat wird dann die SPI sein .. "

    SPI heute + 8 % auf 8 Euro. Freut mich, dass sich die Kurse langsam dem fairen Wert annähern. SPI war ja eigentlich auch ein Kollateralopfer der Skandale rund um Immofinanz und MEL

    antworten


  • Disclaimer: Der Börse Express kann für die Richtigkeit der Inhalte keine Haftung übernehmen. Die gemachten Angaben dienen einzig zu Informationszwecken und keinesfalls als Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien. Zudem muss konkret darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den Beiträgen um die Privatmeinung des jeweiligen Autors handelt. Diese muss nicht mit der Börse Express-Meinung übereinstimmen, kann dieser sogar entgegengerichtet sein.

    Copyright-Hinweis: Das vollständige oder teilweise Übernehmen von Beiträgen auf www.be24.at ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung seitens www.boerse-express.com möglich, lediglich die Linksetzung mit Quellenangabe ist authorisiert, aus den Texten darf nichts kopiert werden. Die Rechte liegen bei www.boerse-express.com bzw. bei den Autoren.

    Unsere AGB finden Sie hier.

    Sie wollen ebenfalls BElogger werden?
    Mail to: office@boerse-express.at
    © Styria Börse Express GmbH Impressum

    powered by
    catalyst catalyst



    Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:
    Börse Express | foonds.com | Die Presse | ichkoche.at | Kleine Zeitung | typischich.at | willhaben | WirtschaftsBlatt